Weißkohl durcheinander


Rezept speichern  Speichern

lecker und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (132 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.04.2008 588 kcal



Zutaten

für
1 kleiner Weißkohl
750 g Kartoffel(n)
500 g Hackfleisch, gemischt
Salz und Pfeffer
1 Becher Sahne
Kümmel, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
588
Eiweiß
32,23 g
Fett
33,96 g
Kohlenhydr.
37,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Weißkohl klein schneiden, kreuz und quer, so das die Stückchen max. 2*2cm groß sind.
Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

Das Ganze wird nun mit dem Hack schichtweise in einen großen Topf gegeben. Es wird mit den Kartoffeln angefangen. Das Hack wird mit den Fingern etwas "zerbröselt". Normalerweise ergeben sich 6 Schichten. (Kartoffel, Hack, Kohl)
Jede Schicht wird mit Salz, Pfeffer und Kümmel gewürzt.

Zu dem Ganzen wird etwas Wasser gegeben, so dass es nicht anbrennt. Im Schnellkochtopf 20 min., im normalen Topf 1 Stunde zugedeckt köcheln lassen. Danach Sahne zugeben und dann wird kräftig durchgerührt.
es wird eine ziemliche Pampe, das soll aber so sein.

Es schmeckt uns immer wieder gut.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sa-Su8

War super lecker. Habe etwas zu wenig gewürzt und dann auf dem Teller Maggi benutzt. Wird es öfter geben. Wenig Zutaten und schnell vorbereitet

18.04.2021 20:07
Antworten
Snakykati

Super einfach und echt lecker. 😋 Wird es bestimmt öfter geben! Daumen hoch. Bild hochgeladen.

04.10.2020 19:24
Antworten
flockenfee

Ich schmeiße einfach alles zusammen in den Römertopf. Statt Weißkohl nehme ich auch gerne Wirsing, Chinakohl, Porree oder Spinat, was halt grade so in der Gemüsekiste liegt. Das Hack für den Göga brate ich separat an, da der Rest der Sippe kein Fleisch isst.

31.08.2020 15:27
Antworten
Gigi74

Römertopf ist eine gute Idee. Wie lange und bei wieviel Grad kommt der in den Ofen? Gruß Brigitte

28.11.2020 10:11
Antworten
omnama

Ich bin Vegetarierin und ersetzte das Hack durch eine Dose Kichererbsen und einen Block Räuchertofu. Es ist mein absolutes Lieblingsessen zur Zeit!

18.05.2020 19:29
Antworten
lyle

Bei uns heisst das Rezept Schichtkraut. Was ganz gut ist, das Hackfleisch gut gewürzt im Top anzubraten, dann den Kohl ein wenig anbraten und dann erst die Brühe und die Kartoffeln hinzufügen.

18.10.2009 17:56
Antworten
Ilona58

Moin , habe gestern aus einer Not heraus dieses Rezept ausprobiert.(Rest Kohl von Kohlrouladen).Ich muß sagen ,super lecker.Bin begeistert.Schmeckt wie früher bei meiner Mutter. Habe statt Kümmel (mögen wir nicht)Muskat genommen.Werde das Rezept auch mal mit Wirsing machen.Bild ist unterwegs. Von uns 5*

05.09.2009 06:37
Antworten
Bluemousetina

Hallo Ilona58, es freut mich, wenn es euch geschmeckt hat. Schönes Wochenende!! LG Bluemousetina

05.09.2009 12:00
Antworten
Casandra84

Hallo, Das war lecker :-) Da ich kein Fleisch esse hab ich statt Hackfleisch Tomaten genommen. Hat mir sehr gut geschmeckt... Mein Freund, hat sich die fleischige Variante zubereitet und war begeistert. Auch wenn man zwei Varianten macht, lässt es sich super einfach zubereiten. Leider hatte ich die ganze Zeit Sorge, mir würde mein Essen anbrennen, so, dass ich zu viel Flüßigkeit hatte. Werde mich wohl an die richtige Wassermenge rantasten müssen... Danke für´s Rezept VG casandra

19.08.2009 08:20
Antworten
Bluemousetina

Hallo Casandra84, es freut mich wenn es euch geschmeckt hat. LG Bluemousetina

21.08.2009 13:25
Antworten