Winter
Silvester
Süßspeise
Dessert
Weihnachten
Eis

Rezept speichern  Speichern

Lebkuchenhalbgefrorenes mit Glühweinschaum

Lebkucheneis

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 08.01.2003



Zutaten

für
100 g Lebkuchen, Schokolade, ohne Oblaten
1 Ei(er)
6 Ei(er), davon das Eigelb
150 g Zucker
1 TL Lebkuchengewürz
¼ Liter Schlagsahne
½ Liter Wein (Glühwein, fertig gewürzt aus der Flasche oder selbstgemacht)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Lebkuchen in kleine Würfel schneiden. Ei, Eigelb und 50g Zucker zuerst im heißen, dann im kalten Wasserbad schaumig schlagen. Dabei das Lebkuchengewürz zugeben. Die Lebkuchenstücke unterheben. Sahne mit weiteren 30 g Zucker steif schlagen. Die Sahne ebenfalls unter die Masse heben. In vier Portionsförmchen füllen und für mindestens 3 Stunden in das Eisfach stellen.
Vor dem Servieren wenige Sekunden in heißes Wasser tauchen und auf Teller stürzen. Um zu verhindern, dass das Eis beim Servieren auf dem Teller hin- und herrutscht, kann man Mandelblätter in der Pfanne leicht bräunen. Dann das Eis auf einigen Mandelblättern anrichten.
Für den Glühweinschaum den Glühwein auf etwa 0,1 l einkochen lassen.
Eigelb und 80g Zucker im heißen Wasserbad zusammen mit dem eingekochten Glühwein schaumig aufschlagen. Wenn der Glühweinschaum kalt serviert werden soll, muss er unter ständigem Rühren in einem kalten Wasserbad abgekühlt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

urmelhelble

Von 150 g Zucker kommen 50+30 ins Parfait und 80 in den Glühweinschaum ... - dies noch als Ergänzung zum Thema "Mengenangaben". Wäre wirklich nett, wenn da mal jemand Klärung schaffen würde! MfG, urmel

15.10.2011 21:28
Antworten
Happiness

Hallo, ich schliesse mich der Frage von Daniela an, wäre super, wenn du hier eine genaue Angabe machen könntest! Danke schon jetzt, lg, Evi

23.11.2010 13:22
Antworten
aleinadfier

Hallo, würde das Rezept gerne ausprobieren. Ich hätte allerdings noch eine Frage: Wie viel Eigelb kommt in das Eis und wie viel in den Glühweinschaum? Vielen Dank schon mal im voraus . Lg Daniela

14.12.2009 14:42
Antworten
rebiN

Wir haben dieses Rezept letztes Jahr an den Feiertagen gemacht. Es ist göttlich. Zum Reinliegen! Grüßle aus Schwaben.

21.12.2006 10:56
Antworten
anne48

Hallo, ich habe dies Rezept am Wochenende bei meinem Kochkurs zubereiten lassen....es war super-lecker. Mangels Lebkuchengewürz (ich hatte es zuhause vergessen) haben wir eínfach nur Zimt genommen. Es passte seht gut. Den Glühwein haben wir selbst gemacht. LG Anne

16.11.2003 14:14
Antworten