Kasseler mit Sauerkraut und Püree


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.53
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 05.04.2008



Zutaten

für
500 g Kasseler ohne Knochen
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
⅛ Liter Wasser
½ TL Butterschmalz
500 g Sauerkraut
1 Lorbeerblatt
4 Wacholderbeere(n)
1 m.-große Kartoffel(n)
1 Beutel Kartoffelpüreepulver
½ Liter Wasser
¼ Liter Milch
1 Prise(n) Muskat
1 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Fleisch waschen und trocken tupfen. Butterschmalz im Bratentopf heiß werden lassen, das Fleisch rundherum anbraten, Zwiebel an der Seite dazu geben und etwas mitbräunen lassen, . Mit Wasser ablöschen, für eine halbe Stunde leicht kochen lassen.

Das Sauerkraut abschmecken ob es gewässert werden muss. Wenn nicht, das Sauerkraut rundum in den Topf zum Kasseler geben, die Kartoffel reiben und untermischen und mit Lorbeerblatt und Wacholderbeeren in einer halben Stunde fertig garen.

Für das Püree Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen, vom Feuer nehmen, Milch dazu gießen und das Püree einrühren, etwas quellen lassen und tüchtig durchrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Kasseler aus dem Topf nehmen und das Sauerkraut bei Bedarf mit Gemüsebinder andicken. Braten aufschneiden und mit Sauerkraut und Kartoffelpüree servieren

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Petzi113, sehr lecker dein Kasseler mit Sauerkraut und Püree und von mir dafür 5 Sterne. Danke für das schöne Rezept und ein Foto ist auch schon unterwegs. Lieben Gruß SessM

05.11.2022 13:35
Antworten
Anaid55

Hallo petzi, mit selbstgemachtem Kartoffelpüree und Fleisch - oder Gemüsebrühe ein Gedicht. Liebe Grüße Diana

27.09.2019 16:07
Antworten
pralinchen

Es hat uns ganz gut geschmeckt. Allerdings hat uns etwas Soße gefehlt...

28.10.2018 15:15
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe das Gericht heute gekocht. Mit selbstgemachtem Püree! LG Pralinchen

28.10.2018 12:24
Antworten
schnucki25

einfach und sehr lecker....Salat dazu fertig LG

16.06.2018 19:09
Antworten
Apfelzweig

Hallo Petzi, genauso koche ich mein Sauerkraut immer. Ich reibe die Kartoffeln auch fein und koche sie von Anfang an mit. Allerdings gibt es bei uns nur Kartoffelpüree von frischen Kartoffeln, auch wenn es eilig ist. Ein Foto schicke ich auch mal ab. Ein lieber Gruß Apfelzweig

03.10.2009 15:17
Antworten
Petzi113

Hallo sinaidi, danke das Du mich darauf aufmerksam machst,das sich so kleine Teufelchen in meinem Rezept eingeschlichen haben. Natürlich wird der Knoblauch mit der Zwiebel zum Fleisch gegeben. Die Kartoffel sollte zum Sauerkraut klein geraspelt mitkochen. LG Hildegard

29.11.2008 17:06
Antworten
pralinchen

Das habe ich übersehen...

28.10.2018 15:16
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Hildegard, die kleinen Teufelchen sind vertrieben und das Rezept korrigiert. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

28.10.2018 22:14
Antworten
sinaidi

Hallo, das Rezept hört sich ja soweit gut an, doch was passiert mit der Knoblauchzehe? Kommt die mit der Zwiebel in den Topf? Und die mittelgroße Kartoffel? Ist die als Alternative gedacht, falls man kein Fertigpüree nehmen will? LG, sinaidi

27.11.2008 08:37
Antworten