Vegetarisch
Vegan
Gemüse
Salat
Schnell
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Juanas magischer Bohnensalat

Weiße Bohnen - Salat mit getrockneten Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.04.2008



Zutaten

für
2 Gläser Bohnen, weiße (800 g), gekochte
200 g Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegte
2 Zwiebel(n), geviertelte, in Ringe geschnittene
1 Zweig/e Rosmarin
2 Zehe/n Knoblauch
5 EL Olivenöl
2 EL Weißweinessig
½ TL Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
Petersilie, glatte, gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Die weißen Bohnen in ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser gründlich abspülen und abtropfen lassen. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen.

Rosmarin und Knoblauch fein hacken und in 2 EL Olivenöl so lange anbraten, bis der Knoblauch beginnt zu bräunen. Zusammen mit dem restlichen Olivenöl, Balsamico, Paprikapulver, sowie Salz und Pfeffer eine Salatsauce herstellen. Weiße Bohnen, die in Streifen geschnittenen Tomaten, Zwiebelringe und gehackte Petersilie zugeben und vorsichtig vermengen. Bis zum Verzehr mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Am besten schmeckt der Salat mit möglichst großen weißen Bohnen, z.B. den spanischen Alubias grandes. Magisch ist der Salat wegen seiner verblüffend geringen "Halbwertszeit" und der Tatsache, dass - egal wie viel ich davon mache - es immer zu wenig ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

funnymelle

Ach ja, hatte noch etwas Tomatenmark dazu. So kam noch etwas fruchtiges mit rein.

07.10.2017 18:15
Antworten
funnymelle

Wow, ist der lecker. Heute Nachmittag angesetzt und eben zu Abend gegessen - mit frischem Pizzabrot. yamyam.... Perfekt, wird es öfters geben Danke für das tolle Rezept LG funnymelle PS.: Bild und ***** sind unterwegs

07.10.2017 18:03
Antworten
JuanaLaLoca

Hallo funnymelle, freut mich, dass es geschmeckt hat. :)) LG Juana

08.10.2017 12:57
Antworten
funnymelle

Ja sogar meine Tochter (11) war total begeistert :-) LG Melanie

08.10.2017 15:49
Antworten
Dilamm

Habe heute den Bohnensalat mal getestet und war begeistert! Hatte noch frische Bohnen übrig (Schwabenbohnen, Saubohnen, Feuerbohnen) die ich erst 3 Tage einlegen musste. Ansonsten nach Rezept und natürlich Balsamico Weißweinessig genommen. Beim nächsten Grillfest steht er als Salat auf dem Tisch. Gruß Dieter

12.05.2017 21:29
Antworten
Königsklops

Ein sehr leckerer Salat!!! Ich koche die Riesenbohnen aber selbst (nachdem ich sie über Nacht eingeweichte habe. Kochzeit etwas 2,5 bis 3 Std.). Tipp: wer Kapern mag kann dem Salat noch einige zufügen - das ist SEHR lecker. Liebe Juana, ich danke Die für das supertolle Rezept. :-)

24.03.2011 18:35
Antworten
bijou1966

Sorry, aber ich fand den Salat einfach nur grauselig. Ich war froh, dass ich ihn nicht für Besuch, sondern nur für mich zubereitet habe. Obwohl ich das Rezept beim Lesen total interessant fand, so hat es sich leider beim Essen als wenig magisch entpuppt. Gruß Bijou

20.03.2011 17:00
Antworten
JuanaLaLoca

Hallo Bijou, tut mir leid, dass es dir nicht geschmeckt hat. Uns schmeckt der Salat immer super und er kam bisher auch bei allen unseren Gästen gut an. Nach deinem vernichtenden Urteil habe ich das Rezept nochmal durchgelesen und geschaut, was daran für dich so grauslich sein könnte. Zu meinem Entsetzen habe ich festgestellt, dass sich ein Fehler eingeschlichen hat. Ich verwende nie Balsamicoessig für diesen Salat, sondern immer Weißweinessig. Ich kann mir vorstellen, dass der Salat mit Balsamico überhaupt nicht schmeckt. LG Juana

21.03.2011 14:44
Antworten
Sonja

Rezept wurde geändert und die falsche Zutat durch Weißweinessig ersetzt Gruß Sonja chefkoch.de

22.03.2011 07:29
Antworten
Ralph13

Hallo. Ein riesen Kompliement. Dieser Salat schmeckt einfach nur Super. Mit dem Öl, Rosmarien und dem Knoblauch entwickelt sich ein tolles Geschmackserlebnis. es wurde alles verputzt. Vielen Dank für das tolle Rezept. Gruß Ralph

23.03.2010 19:45
Antworten