Auberginen - Bohnen - Päckchen


Rezept speichern  Speichern

vegetarische Alternative zu Speck - Bohnen - Päckchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 05.04.2008 224 kcal



Zutaten

für
1 große Aubergine(n)
etwas Olivenöl
500 g Bohnen, grüne (Prinzessbohnen)
5 Scheibe/n Käse, geräucherter
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
224
Eiweiß
12,77 g
Fett
15,62 g
Kohlenhydr.
7,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Ergibt etwa 10 Päckchen.

Die Aubergine waschen und längs in 10 dünne Scheiben schneiden. Im heißen Öl auf beiden Seiten goldbraun anbraten und anschließend mit Küchenpapier gut abtupfen. In der Zwischenzeit die Bohnen gar köcheln, den Käse längs halbieren, sodass längliche Scheiben entstehen. Die Auberginenscheiben gut salzen und pfeffern und jeweils mit einer Scheibe Käse belegen. Dann eine Portion Bohnen darauf legen und fest einrollen.

Die Auberginen-Bohnen-Päckchen in eine Auflaufform legen und im Ofen bei 160°C etwa 10 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.

Als Beilage zu Nudeln, Pilzen, Hackbraten und zu allem, wo auch Speck-Bohnen-Päckchen gut passen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Janinx3

Kann man die Päckchen auch auf dem Raclette grillen? Und wenn ja wie bereitet man dies dann vor? Trotzdem vorher anbraten?

12.11.2020 19:00
Antworten
Todelmann

Aubergine auf der Brotmaschine in dünne Scheiben schneiden. Kanten mit der guten Seite nach außen rollen 😉

06.11.2017 13:33
Antworten
gloryous

Hallo! Die Auberginen-Bohnen-Päckchen waren dieses Jahr die Beilage zu unserem vegetarischen Weihnachtsessen mit der Familie. Die Auberginen-Bohnen-Päckchen sind einfach der Hit. Sie schmecken super und lassen sich zudem sehr gut vorbereiten. Vielen Dank für das tolle Rezept! Foto folgt! Lg, gloryous

26.12.2015 21:37
Antworten
Bananenjoe

Das ist absolut lecker und sieht so toll aus auf dem Teller!! Super Idee, volle Punktzahl! LG

26.08.2014 16:26
Antworten
ithuriel

Hallo Julie, ich probierte die Auberginenpäckchen am Wochenende aus und war begeistert - sowohl optisch als auch geschmacklich einfach nur klasse! Ich hielt mich übrigens genau ans Rezept und kann allen "Nachkochern" nur empfehelen, nicht auf den Räucherkäse zu verzichten - dieser macht wirklich das gewisse Etwas aus. Dazu gab es bei uns selbstgemachte Bärlauchspätzle und Rahmchampignons. Vielen Dank für dieses tolle Rezept! LG Ithuriel

15.04.2013 12:33
Antworten
peta

Hi Julie, allein für die Idee gibts 5 Punkte- heute gekocht- habe nochn bisschen Barbecuesoße auf die Auberginen ausgeschmiert, schmeckt auch rauchig- und so den Käse weggelassen-Kalorien gespart. dennoch ne super Idee! gruß PEter

25.05.2009 01:12
Antworten
CookingJulie

Vielen Dank Peter, für die 5*****! *freu* LG Julie

25.05.2009 21:12
Antworten
Catari

Leckeres Rezept, auch wenn ich's ein bisschen abgewandelt habe, ist dadurch etwas leichter geworden: Die Auberginen ohne Öl in einer (wirklich guten! beschichteten!) Pfanne andünsten, auch den Käse hab ich weggelassen, war trotzdem sehr gut. Dazu Olivenöl mit klein gehackter Petersilie und Knoblauch...perfekt.

11.11.2008 17:27
Antworten
CookingJulie

Hallo Catari, ohne Käse habe ich es auch einmal probiert, das schmeckte mir zu langweilig. Räucherkäse gibt dem Ganzen eine leckere Würze, und der Rauchgeschmack erinnert an den Speck, mit dem die Päckchen traditionell gemacht werden. Was die Auberginen angeht, finde ich: je mehr Olivenöl, desto besser, dann entfalten sie ihren typischen Geschmack. Freut mich aber, dass es dir, auch wenn abgewandelt, geschmeckt hat! :-) LG Julie

12.11.2008 10:40
Antworten
eorann

Hallo CookingsJulie, das Rezeot insgesamt ist eine wunderbare Idee - der Tipp mit dem Räucherkäse noch mehr. Für alle, die aus Geschmacks- oder sonstigen Gründen keinen Käse verwenden wollen: ich könnte mir auch Rauchsalz und/oder aber etwas geräuchertes Paprikapulver auf einer Seite der Auberginen sehr gut vorstellen - damit bestreuen vor dem Einwickeln. (Ich würde das ja durchaus mit dem Käse kombinieren :) ) LG eorann

14.02.2019 18:59
Antworten