Gegrillter Limburger (Käse)


Rezept speichern  Speichern

nach Jupp & Lala

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 03.04.2008 167 kcal



Zutaten

für
4 Käse, (Limburger)
2 Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
1 Tomate(n)
4 Peperoni
etwas Öl
Pfeffer, gemahlener
Gewürzmischung, (Schafskäsegewürz)
Kräuter - Fix
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
167
Eiweiß
8,46 g
Fett
12,08 g
Kohlenhydr.
6,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebeln in Ringe schneiden. Knoblauch fein würfeln. Tomaten in Scheiben schneiden.
Alufolie in 4 so große Stücke schneiden, dass man den Limburger wie ein Bonbon einpacken kann.
Den Limburger auf die Alufolie legen, mit etwas Öl beträufeln, Zwiebelringe und Knoblauch drumherum und darüber verteilen. Mit Pfeffer, Schafskäsegewürz und Kräuterfix würzen. Eine Scheibe Tomate auf den Käse legen, eine Peperoni dazu und dann als Bonbon verpacken.
Und dann ab auf den Grill (im Sommer) oder in den Backofen bei ca. 160°C (im Winter).
Der Limburger ist gut, wenn er verläuft. Dazu einfach mal die Alufolie oben ein bisschen aufmachen und in das "Bonbon" schauen.

Dazu eignen sich Pellkartoffeln oder Baguettes.
Käse macht satt, als Vorspeise für 4 Personen reicht auch jeweils ein halber Limburger.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

urmelhelble

Mit "4 Käse" sind vier 200g-Stücke Limburger gemeint? Gruß, urmel

21.09.2014 21:17
Antworten
Westi04

Einfach nur lecker! Dazu ofenfrisches Baguette und ein Radler! Das gibt es jetzt öfters!!!!!! Vielen Dank für dieses tolle Rezept und volle Anzahl an Sternen! Ich empfehle ein Raumspray GRINS

14.04.2014 19:55
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Hab den noch warmen Limburger leicht mit Balsamico beträufel, dazu gab es frisches Baguette. Wird sicher noch öfter wiederholt, auch wenn die Bude hinterher lustig riecht. Besten Dank fürs Rezept!!

12.09.2013 16:02
Antworten
fusselzecke

Suchte nach einer Verwendung für den gekauften Limburger, da er pur nicht so unser Fall war und habe dieses Rezept in leichter Abwandlung ausprobiert. Hat uns gut geschmeckt, aber unser Lieblingskäse wird Limburger wohl nie. Aber das Rezept ist auf jeden Fall zu empfehlen und funktioniert bestimmt auch mit anderen Käsesorten. Meine kleinen Abwandlungen: Habe eine kleine Glasauflaufform mit Deckel genommen und dazu 3 1-cm dicke Scheiben Limburger - so war es ideal für zwei Personen! Gwürzt habe ich mit Salz, Pfeffer, ein wenig Balsamico und getrockneten italienischen Kräutern. Das nächste Mal, so im Ofen gemacht, werde ich allerdings die Peperoni vorher entkernen und halbieren, die waren doch sehr scharf und noch ganz hart. Bild lade ich gleich hoch, aber das wird wieder dauern, bis es online ist...

12.09.2013 16:01
Antworten
Lunachiara

Da braucht es nicht viel Worte ... ein super Rezept! vielen Dank für die Idee!! LG Lunachiara

08.06.2013 10:49
Antworten
kadderle

So ähnlich grillen wir immer Schafskäse (habe das Rezept auch schon hier in die Datenbank gestellt). Werde deines demnächst aber unbedingt mal ausprobieren!

23.07.2011 19:15
Antworten
dieBorg1

Rezept ist klasse , kam bei allen Gästen gut an ! Es war das letzte was wir nach dem Grillen aufgelegt haben , nach dem Motto, Käse schliesst den Magen..... Wir haben Bilder gemacht und eingefügt . viel Spaß beim nachmachen.

26.06.2011 16:11
Antworten
Lissi-Liesbeth

Hallo zusammen, dieses Rezept ist wirklich oberlecker !!!! war letztens zum Grillen eingeladen und dort wurde der Limburger serviert, einfach nur "Badewanne" (heißt bei uns soviel wie "da könnt ich mich reinlegen"). Schmeckt aber nicht nur gegrillt, sondern auch aus dem Backofen. Dafür 5 * von mir und vielen Dank für dieses tolle Rezept LG Lissi-Liesbeth

30.07.2010 23:17
Antworten
kuchenzwerg

Hallo Lala, auf der Suche nach Limburger-Verwertung bin ich heute Abend auf dieses Rezept gestossen. Zutaten (außer Peperoni und die Gewürzmischungen) hatte ich daheim, konnte also gleich loslegen. Hatte den Limburger in der Mitte halbiert und mit dem Rand nach unten in die Alufolie gelegt. Obendrauf schön Knobi, Pfeffer, Salz, Paprikapulver und Tomaten und darüber einen Riesenberg Zwiebeln. War nach 20 min im Ofen fertig und wirklich lecker. Dazu gabs Kartoffeln und Baguette (auch beides die letzten Reste). Beim nächsten Mal muss ich es aber unbedingt mit Peperoni probieren. Viele Grüße vom kuchenzwerg

24.08.2009 20:36
Antworten
zuckerschlampe80

klingt ja sehr lecker, ist gespeichert und wird ausprobiert

02.10.2008 21:08
Antworten