Vegetarisch
Vegan
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Resteverwertung
Sommer
Suppe
Türkei
fettarm
gekocht
kalorienarm
spezial

Türkische Gemüsesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.23 Abgegebene Bewertungen: (55)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 min. normal 02.04.2008
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
3 Kartoffel(n), in ca 1 cm große Würfel geschnitten
2 große Karotte(n), in Scheiben geschnitten
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
3 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 m.-große Zucchini, halbiert und in Scheiben geschnitten
1 Dose Chili- Bohnen
100 g Linsen, rote
100 g Nudeln, kleine (z. B. Suppennudeln)
1 ¼ Liter Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
3 große Tomate(n), in Ecken geschnitten
Kreuzkümmel
Koriander
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Cayennepfeffer
Salbei, frisch oder getrocknet
Thymian, frisch oder getrocknet
Oregano, frisch oder getrocknet
Basilikum, frisch oder getrocknet
Liebstöckel, frisch oder getrocknet
Majoran, frisch oder getrocknet
Rosmarin, frisch oder getrocknet


Zubereitung

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Kartoffeln, Karotten, Zwiebel und Knoblauch darin anbraten. Anschließend die Chili-Bohnen dazugeben, mit der Gemüsebrühe aufgießen und alles zum Kochen bringen. Die roten Linsen waschen und dazugeben. Nach ca. 5 Minuten Zucchini und Tomaten dazugeben. Die Kräuter (außer dem Basilikum) hacken und in die Suppe geben. Nach weiteren 5 Minuten kommen noch die Nudeln dazu. Mit den Gewürzen sorgfältig abschmecken und das Basilikum dazugeben.

Am besten schmeckt dazu türkisches Fladenbrot.

Verfasser




Kommentare

alex12

Richtig lecker-Hatte keine Möhren und keine Kidney Bohnen---anstelle der frischen Tomaten habe ich eine kleine Dose genommen.Volle Punktzahl--super lecker und gesund!!!!Vielen Dank LG Alex

10.12.2009 13:38
Antworten
IngBen

Leckeres Rezept, allerdings sollte man den Kümmel vorher mit anbraten, da er dann sein volles Aroma entfaltet. Vielleicht sind ein paar weniger Gewürze und Kräuter auch okay, damit man das ein oder andere dann auch herraus schmeckt. Anstatt Nudeln habe ich zwei Hand voll Bulgur genommen - lecker!

08.11.2011 15:48
Antworten
Engelchen201

Wer es nicht so mag mit den vielen Krätutern und Gewürzen sind weniger auch okay - allerdings verwenden die Türken mehr Gewürze und Kräuter wie wir - was ja auch den Reiz dieser Küche ausmacht.

Das mit dem Bulgur muß ich mir merken, schmeckt sicher lecker.

08.11.2011 23:36
Antworten
dannyhapunkt

....als wir...

21.04.2013 10:10
Antworten
aligarno

bravo!!!! find ich auch!!

21.04.2013 12:50
Antworten
Ostfriesin87

echt sehr schmackhaft.auch ohne salbei und liebstöckel sehr würzig.

02.11.2016 19:53
Antworten
Atha

Das Rezept ist sehr lecker und sehr wandlungsfähig. Man kann je nach eigenem Geschmack Gemüse und Gewürze variieren. Toll :-)

19.12.2016 10:01
Antworten
ela30871

Super schnell und lecker

31.01.2017 14:47
Antworten
EVA-S-PUNKT

Sehr lecker, allerdings ohne Bohnen zubereitet. Statt Zucchini kam ein Kohlrabi dazu, ansonsten ans Rezept gehalten.
5 Sterne! Bild ist unterwegs.

20.05.2019 18:20
Antworten
ißwasgescheites

Sehr leckere wandlungsfähige Suppe. Wer türkische Suppen mag ist hier genau richtig. 5 Sterne.

30.05.2019 23:18
Antworten