Gratiniertes Hähnchenfilet


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.04.2008 627 kcal



Zutaten

für
800 g Rosenkohl
600 g Kartoffel(n)
Salz und Pfeffer
400 g Hähnchenfilet(s)
2 EL Öl
1 m.-große Zwiebel(n)
3 EL Butter
2 EL Mehl
300 ml Milch
1 TL Gemüsebrühe,instant
100 g Schmelzkäse mit Kräutern
etwas Muskat, frisch gerieben
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
627
Eiweiß
39,64 g
Fett
36,67 g
Kohlenhydr.
33,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Rosenkohl putzen und waschen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Beides zusammen zugedeckt in wenig kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Filets darin unter Wenden ca. 10 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, die Butter in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel darin anschwitzen, mit Mehl bestäuben. Unter Rühren anschwitzen und mit 300 ml Wasser und 300 ml Milch unter Rühren ablöschen.

Die Brühe einrühren, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den Käse in der Soße schmelzen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den Rosenkohl und die Kartoffeln abgießen und gut abtropfen lassen.

In eine gefettete Auflaufform geben. Hähnchenfilets in Scheiben schneiden, darauf verteilen. Die Soße darübergießen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 200 Grad, Umluft: 175 Grad, Gas: Stufe 3) ca. 25 Minuten überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Doreen

Wurde heute getestet und für lecker befunden. Ich habe mich mich an das Rezept gehalten nur 200 g Hähnchen mehr dazu gegeben.

19.10.2019 17:25
Antworten
LennartT12

noch besser wird dieses Rezept mit etwas Weißwein, einem Lorbeerblatt, drei Wacholderbeeren und einer Nelke in der Sauce.

20.08.2018 14:24
Antworten
Gali-He

Sehr sehr lecker... der Rosenkohl passt perfekt dazu.

22.01.2018 21:40
Antworten
Kitchenqueenforever

Lecker, lecker, lecker, wenn man Rosenkohl mag. Eine tolle Kombi, danke für das Rezept!

26.12.2017 18:31
Antworten
Jonjolante

Mhhhh, lecker!

26.11.2017 23:12
Antworten
Beccaboo

Hallo Elfenlied, auch von mir gibt's Lob in Form von ****! :) Ein klein wenig hab ich abgewandelt: Ich habe mir die Butter gespart, indem ich zum Anschwitzen der Zwiebel einfach die Pfanne verwendet habe, in dem das Hähnchen (in meinem Fall die Pute) angebraten wurde. Sehr leckeres und auch ww-taugliches Gericht - dankeschön dafür. LG von beccaboo

01.03.2009 19:48
Antworten
giggerle

Hallo, dieser Auflauf ist absolut lecker und schön cremig. Das Hähnchenfilet ist trotz der 25 min im Backofen schön saftig geblieben. Nächstes Mal werde ich noch frische Kräuter zugeben. Vielen Dank für Dein tolles Rezept! Gruß Giggerle

09.02.2009 18:41
Antworten
Elfenlied

Hallo Giggerle, freut mich sehr dass es dir geschmeckt hat und Danke für das schöne Bild. LG Elfenlied

18.02.2009 12:25
Antworten
Krabbecleo

Hallo Elfenlied, auf der Such nach was neuem bin ich auf Dein Rezept gestoßen und habe es gleich ausprobiert. Es hat uns wirklich sehr gut geschmeckt. Das wird es auf jeden Fall wieder bei uns geben. LG Krabbecleo

03.11.2008 13:43
Antworten
Elfenlied

Hallo Krabbecleo, freut mich sehr dass es euch geschmeckt hat. Es ist ein sehr einfaches und schnelles Rezept und jetzt wo Rosenkohl saison hat, koche ich es immer gerne wieder........... LG Elfenlied

04.11.2008 08:08
Antworten