Sofrito


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein korfiotisches Fleischgericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 01.04.2008



Zutaten

für
1 kg Kalbfleisch
2 Zwiebel(n), gewürfelt
4 Knoblauchzehe(n) (je nach Geschmack, hier ist aber weniger mehr)
etwas Mehl
Wein, weiß ODER Ouzo
Salz und Pfeffer
Kapern
3 Lorbeerblätter
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ich koche meistens aus dem Kopf und kann aus diesem Grund nicht viel zu den Mengenangaben sagen. Ich weiß, dass es schwierig zum Nachkochen ist, aber vielleicht findet jemand, der das schon mal gekocht hat, trotzdem hilfreich. Ich denke mal, ihr seid alle erfahrene (Hobby)-Chefköche.

Man schneidet das Kalbfleisch in Scheiben (etwa daumendick) und klopft es. Danach wird es in Mehl gewendet und zusammen mit der Zwiebel in Olivenöl angebraten.
Danach schneidet man den Knoblauch in sehr dünnen Scheiben (bitte nicht pressen) und gibt sie dazu. Nun löscht man das Ganze mit Weißwein (ganz mutige können mal Ouzo probieren, dann aber natürlich kein Wein) und füllt mit Wasser auf, bis das Ganze etwas bedeckt ist.
Gewürzt wird nun mit Salz, Pfeffer, Kapern (ganz wichtig!!!) und 2-3 Lorbeerblättern. Nun lasst man das Ganze auf leiser Flamme gar köcheln.
Kali Oreksi.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kochen_mensa_gut_und_günstig

Das Sofrito ist dass Orginal aus der Küche von Korfu! Rezept ist super wenn man sich dran hält! Mache Spaghetti fertig und es gibt noch gegrillte Vorspeisen dazu. Das ganze kann man einfrieren und es lohnt sich mindestens 1kg Kalbfleisch zu kaufen. Bei mir werden es so 3x2 Portionen.

18.12.2021 14:39
Antworten
dezidana

So wie es ist, ist es perfekt. Muss mal ausprobiert werden. Ich dachte erst, das passt nicht, Rindfleisch und Weißwein, ab er ganz toll. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich die kapern weg gelassen habe. Aber es ist super lecker!!

24.07.2009 17:24
Antworten