Backen
Herbst
Kuchen
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rotweinkuchen

mit Nüssen, Schokolade, Kirschen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 01.04.2008 420 kcal



Zutaten

für
200 g Butter oder Margarine, weiche
180 g Zucker
2 Pkt. Vanillinzucker
5 Eigelb
5 Eiweiß
250 g Mehl
100 g Haselnüsse, gemahlene
1 TL Zimt
1 TL Kakaopulver (kein Instantpulver)
125 ml Wein, rot
1 Pkt. Backpulver
100 g Schokolade (Zartbitter), fein geriebene
1 Glas Sauerkirschen (720 ml), abgetropft
100 g Puderzucker fü den Guss
etwas Kirschsaft oder Rotwein für den Guss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Sauerkirschen abtropfen lassen. Den Saft für den Guss dabei auffangen.

Eiweiß steif schlagen und kühl stellen.

Butter, Zucker, Vanillinzucker und Eigelb cremig schlagen. Mehl, Nüsse, Zimt, Kakaopulver, Backpulver, Zartbitterschokolade mischen und in 2 - 3 Portionen abwechselnd kurz unter die Eigelbcreme rühren. Nun den Eischnee unter den Teig heben - dies geht erst etwas schwer. Den Teig auf ein gefettetes und mit Mehl bestäubtes, kleines tiefes Backblech (30 cm x 36 cm) streichen. Nun die Kirschen gleichmäßig darauf verteilen.

Mit Umluft bei 160°C (vorgeheizt Ober-/Unterhitze: 180°C, vorgeheizt Gas: Stufe 2) auf der mittleren Einschubleiste etwa 40 - 45 Minuten backen (ich stelle bei Umluft gern einen feuerfesten Becher mit Wasser in den Herd, um ein zu starkes Austrocknen des Kuchens zu vermeiden). Den Kuchen leicht abkühlen lassen.

Aus Puderzucker und etwas Kirschsaft oder Rotwein eine zähflüssige Masse rühren und den Kuchen damit verzieren.

Tipp: Der Kuchen schmeckt durchgezogen noch besser als ganz frisch, er kann also gut 1 Tag früher gebacken werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, danke für die sehr gute Bewertung und das schöne Bild ! LG, Angelika

18.02.2009 17:30
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, auch den Kuchen habe ich probiert, weil er mir gleich gefallen hatt. Er ist sehr lecker, schön locker mit einem feinen Aroma. Dazu passen die Kirschen dann ganz besonders gut. Auch hier ein*perfektes*, schönes Rezept. Foto folgt. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

08.02.2009 02:37
Antworten
angelika1m

Hallo Bettina, zimmerwarme Butter oder Margarine reicht aus. Mehlmischung und Rotwein in 2 - 3 Portionen abwechselnd kurz unter die Eigelbcreme rühren. Eischnee zuletzt unterheben. Viel Spass beim Ausprobieren ! Angelika

10.04.2008 15:53
Antworten
Bettina_St

Hab noch eine Frage: Wann kommt der Rotwein in den Teig? Lg

10.04.2008 09:23
Antworten
Bettina_St

Hallo! Heißt weiche Butter - zuerst erwärmen und dann ein bissschen erkalten lassen und diese mit den Eiern und Zucker schaumig rühren? Lg

10.04.2008 09:19
Antworten