Gemüse
Vegetarisch
Beilage
Schnell
einfach
Braten
Käse
Resteverwertung

Rezept speichern  Speichern

Panierte Steckrübe mit Feta

als Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.04.2008



Zutaten

für
1 Steckrübe(n)
n. B. Paniermehl
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
100 g Feta-Käse
evtl. Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Steckrübe schälen und in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in leichtem Salzwasser kochen, bis sie weich sind. Den Feta ebenfalls in Scheiben schneiden.

Nun die Steckrübenscheiben panieren (vorher Salz, Pfeffer und dem Parmesan in das Paniermehl geben). Die Steckrüben von einer Seite vorsichtig goldgelb braten und dann umdrehen. Auf die gebräunte Seite Fetascheiben legen und nicht mehr wenden.

Fertig sind die Scheiben, wenn die 2. Seite auch goldgelb ist. Die fertigen Scheiben lassen sich vielfältig z. B. bei Kartoffelgerichten mit einem Salat kombinieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Paeng8

Danke für das Rezept. Ich hab es gestern getestet. S.Foto. Für die Panade hab ich alternativ zum Ei 2EL Chiasamen, 1EL Leinsamenschrot mit ca 6EL Wasser verrührt und ca 15Minuten gewartet bis das Ganze eine gelartige Konsistenz hatte. Ergänzt hab ich dazu Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kräuter. Am Ende hab ich die Scheiben in Sesam gewendet und dann wie im Rezept angebraten. Das Topping war ein veganer Hirtenkäse auf Kokosbasis. Das hat mir gut geschmeckt.

22.01.2020 18:37
Antworten
carna

Auch mit Camembert überbacken sehr lecker!

27.11.2019 19:05
Antworten
traumwinde

danke für den Tipp ...lg traumwinde

18.12.2018 21:45
Antworten
Kochzappi

Hört sich super an! Mit Kohlrabi kenne ich es ja schon 😇 Mein Tipp: Orejana, lege die Scheiben auf ein Backblech mit Backpapier das mit Öl eingepinselt wurde, ab in dem Backofen und wenn sie schön braun sind wenden. Da passen einige Scheiben drauf, mach ich immer mit Kohlrabischnitzel 😇

16.12.2018 07:44
Antworten
Brodje

Vielen Dank für das tolle Rezept. Auch mein Mann war äußerst begeistert von diesem leckeren vegetarischen Gericht. Ich habe die Rüben tagsüber paniert und gebraten und am Abend mit einer Fetacreme (Feta, Cremefraiche, Joghurt, getr. Tomaten, Kräuter) überbacken. Das gibt's ab jetzt bestimmt öfter.

11.09.2018 21:36
Antworten
SimonSchmeckts

Vielen Dank für dieses sehr leckere Rezept! Die eine Steckrübe hat bei uns 9 Scheiben ergeben. Fünf davon haben wir mit ca 300g Feta und die restlichen vier mit Cheddar-Scheiben belegt. Dazu gab es Schopska-Salat (Gurke, Tomaten, etwas Feta). Davon wären locker sechs Personen satt geworden!

25.10.2015 20:54
Antworten
Cleo13

Himmel, war das gut! Wir haben die Steckrübenscheiben (low carb!) mit Sesam paniert, das gab dem Ganzen nochmal einen eigenen Geschmack. Allerdings weiß ich nicht, wohin Du bei einer (!) Steckrübe mit 100 g Feta willst! Oder hattest Du eine Mickerrübe? Wir haben für eine halbe Steckrübe (600 g) 200 g Feta gebraucht - und selbst den noch gestreckt:, nämlich kleingewürfelt und mit Quark verrührt. So gab es eine schöne Masse, die wir auf die Steckrübe streichen konnten. Wir haben sie übrigens in der Pfanne gebraten und dann, mit Fetahaube, in den Ofen geschoben. Dazu gab's Schrats Schmortomaten.

08.01.2014 15:06
Antworten
traumwinde

danke schön ... kann mich gerade nicht entsinnen, wie die 100 g zustande kommen. allerdings ist mir das auch zu wenig, also quasi: feta nach belieben ... ;-) lg traumwinde

28.03.2015 01:32
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hmmmmm!!! Was für eine köstliche Idee. Lecke mir grad alle 10 Finger danach. Hätte nicht gedacht, dass das zu den eher süßlichen Rüben passt. Eine tolle Schnitzel-Alternative. Ich habe dazu Schwarzwurzeln, Zartdinkel und Tomatensoße gemacht. Das gibt es jetzt öfter.

31.01.2013 19:02
Antworten
monimichi2802

noch ein paar gewürze zu den eiern und getrocknete, eingelegte tomaten auf den feta,dazu salat mmmmmhhhhh!!!

18.02.2010 19:36
Antworten