Obstquark


Rezept speichern  Speichern

lecker, ohne Zucker, für fast jedes Obst!

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 30.03.2008 697 kcal



Zutaten

für
250 g Quark (Magerquark)
150 g Naturjoghurt, fettarm
1 EL Zitronensaft
1 Zitrone(n), unbehandelt, etwas Abrieb davon
1 EL Honig
½ Mango(s) oder
1 Birne(n) oder
¼ Ananas oder
1 Banane(n) oder
2 Orange(n) oder
2 Kiwi(s)
evtl. Süßstoff
evtl. Haferflocken oder Müsli
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
697
Eiweiß
26,25 g
Fett
12,28 g
Kohlenhydr.
107,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Magerquark mit einem Mixer oder Schneebesen gut 1 Minute kräftig durchrühren. Das sorgt dafür, dass der Quark cremig wird. Dann den Joghurt unterrühren.

Das Obst in feine Würfel schneiden, nicht pürieren. Besonders gut eignen sich beispielsweise: 1/2 reife Mango oder 1/4 frische Ananas oder 1 reife Birne oder 1 Banane.

Auch lecker: 2 Orangen (schälen, die Filets herausschneiden, den Saft dabei auffangen und in den Quark geben) oder 2 Kiwis (schälen und würfeln). Achtung: Kiwi schmeckt leicht bitter, die Quarkcreme muss dann sofort gegessen werden, da sie über Stunden braun und sehr bitter wird).

Das Obst in die Quarkcreme einrühren, nun mit Zitronensaft, etwas Zitronenabrieb, Honig und evtl. etwas Süßstoff abschmecken. Die Mengen hängen vom verwendeten Obst ab, Mango verträgt viel Zitrone, Kiwi mehr Honig. In Müsli- oder Dessertschalen anrichten.

Ein leckeres, kalorienarmes Frühstück für 2 Personen (auch lecker: Etwas Müsli unterrühren) oder ein Nachtisch für 4 Personen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

Schöne,einfache,schnelle und vor allem leckere Geschichte. LG

09.10.2020 20:07
Antworten
Goerti

Hallo! Dein Rezept habe ich seit 2013 in meinem Kochbuch gespeichert, da wurde es mal Zeit. Es gibt nichts auszusetzen, war super lecker. Bei mir kamen Ananas und Heidelbeeren dazu, das hat auch gepasst. Übrigens war der Obstquark bei uns ein einfaches und schnelles Dessert. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

17.06.2019 21:21
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Sehr lecker ! Wir hatten frische Ananas und Kirschen dazu. Damit die Ananas nicht bitter wird, hab ich sie vorher kurz erhitzt. Danke für dein Rezept und liebe Grüsse, Bine

13.06.2019 13:46
Antworten
patty89

Hallo lecker, schnell und sehr cremig Danke für das Rezept LG Patty

16.03.2018 14:05
Antworten
DolceVita4456

Ich habe für den Obstquark Trauben und Zwetschgen verwendet. In den Quark kam noch etwas Mark einer Vanilleschote. Kurz vor dem Servieren wurden noch geröstete Mandelblättchen oben drüber gestreut und etwas Honig darüber geträufelt. Ein schönes, erfrischendes Dessert, das lecker geschmeckt hat. LG DolceVita

04.09.2016 10:14
Antworten
IsilyaFingolin

grüß euch, sehr schneller Obstquark, für uns zum Nachtisch. LG Isy

03.09.2012 18:13
Antworten
Hanka78

Guten Morgen, dieses Rezept kam mir heute gerade recht, um den Obstsalat von gestern abend zu verwerten. Ein sehr leckeres Frühstück! Liebe Grüße Hanka

23.07.2012 06:47
Antworten
murmel2323

Was für ein tolles Rezept. Seit ich den Obstquark das 1. x probiert habe, gab es ihn schon öfter. Ich nehme gern auch 20 %igen Quark und normalen Joghurt. Lecker und schnell gemacht. Und so vielseitig variierbar.

24.01.2012 21:35
Antworten
Fabinea

Hallo sunnjy, ich habe deinen Obstquark heute als Inspiration für mein Frühstück genommen: 150 g Magerquark, 100 g Natur-Joghurt (0,1 %) und 2 Orangen habe ich verwendet. Ansonsten habe ich mich an dein Rezept gehalten bzw. noch 12 g gehackte Mandeln untergerührt. Sehr lecker!

27.04.2008 11:12
Antworten
sunnjy

Hallo Fabinea, danke für das Lob und das leckere Bild. Das mit den Mandeln werde ich auf jeden Fall ausprobieren, ich liebe Mandeln :-) Viele Grüße Sunnjy

30.04.2008 18:40
Antworten