Chrissis Rinderbraten mit einer leckeren Cassissoße

Chrissis Rinderbraten mit einer leckeren Cassissoße

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.03.2008



Zutaten

für
500 g Rinderbraten vom Bug
2 große Zwiebel(n), geschnitten
2 kleine Möhre(n), klein geschnitten
1 Stück(e) Knollensellerie, klein geschnitten
1 großes Lorbeerblatt
4 Wacholderbeere(n)
1 kleine Knoblauchzehe(n), gehackt oder ganz, wird später gesiebt
200 ml Gemüsebrühe
100 ml Sirup (Cassissirup, schwarze Johannisbeere)
Salz und Pfeffer
3 EL Rapskernöl
1 EL Sojasauce
100 ml Wein, rot
Saucenbinder, dunkel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Rinderbraten mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Bräter im Öl scharf anbraten. Das Fleisch herausnehmen, Zwiebeln, Karotten und Sellerie anbraten, bis das Gemüse eine schöne Farbe angenommen hat. Das Fleisch wieder dazugeben, mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen. Lorbeer, Wacholderbeeren, Knoblauch, etwas Sojasauce und den Cassis dazugeben und dann ab in den Backofen für ca. 2-3 Stunden bei 150 Grad Umluft.

Dazwischen immer mal wieder Flüssigkeit nachfüllen.

Danach den Braten herausnehmen und in Scheiben schneiden. Die Sauce durchseihen, wieder in den Bräter geben, mit Saucenbinder andicken, aufkochen lassen und abschmecken. Die Fleischscheiben darin noch ca. 15 Min. ziehen lassen.

Dazu gibt es entweder Knödel oder Spätzle.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chrissi64

...freut mich :-)

02.01.2009 15:23
Antworten
camouflage165

Vielen Dank für das Rezept, superlecker! Ich habe allerdings zum Abrunden noch etwas Cognac mit an die Sauce gegeben. LG camouflage165

11.12.2008 15:28
Antworten
chrissi64

...was ich noch anfügen möchte, das Gericht klappt auch ganz super im Römertopf. Später halt die Soße extra im Topf aufkochen (Flüssigkeit Wein, Brühe etc.) nachgießen) u. andicken.

29.09.2008 17:13
Antworten