Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Vanilleringe mit Aprikosen


Rezept speichern  Speichern

Vollkornplätzchen - reicht für ca. 50 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 30.03.2008



Zutaten

für
50 g Aprikose(n), getrocknete
50 ml Orangensaft ohne Zuckerzusatz
250 g Dinkel
75 g Zuckerrohrgranulat
1 TL Vanille
2 kleine Ei(er)
135 g Butter
1 ½ EL Ahornsirup
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Aprikosen im Orangensaft einweichen und einige Stunden ziehen lassen. Den Dinkel zu feinem Mehl mahlen.

Das Mehl mit dem Zuckerrohrgranulat, der Vanille und dem Salz mischen. Eine Mulde in die Mitte drücken. Die Eier hinein geben. 100 g Butter in Flöckchen teilen und dazu geben. Alles gründlich verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Inzwischen die Aprikosen fein würfeln.

Den gekühlten Teig nochmals durchkneten und zu dünnen Röllchen formen. Die Röllchen in Stücke schneiden und zu Ringen biegen. Die Aprikosenstückchen auf den Ringen verteilen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 10-12 Min. backen.

Die restliche Butter erhitzen und den Ahornsirup dazugeben. Unter Rühren so lange erwärmen, bis sich beides miteinander verbunden hat. Die Ringe noch warm mit der Mischung bestreichen und trocknen lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sophia_ck

Vielen Dank für das Rezept, die Plätzchen schmecken sehr gut. Da ich kein Zuckerrohrgranulat hatte, nahm ich stattdessen Ahornsirup und darum ein Ei weniger. Der Teig war zunächst etwas klebrig, aber das legte sich im Kühlschrank. Das Bestreichen nach dem Backen habe ich tatsächlich vergessen, das probiere ich beim nächsten Mal aus, denn ein nächstes Mal wird es definitiv geben. :-))

19.03.2020 11:00
Antworten