Ring - Brötchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.03.2008



Zutaten

für
300 g Mehl (Weizenvollkornmehl)
100 g Dinkelmehl (Dinkelvollkornmehl)
70 g Sesam
1 TL Salz
1 Pck. Trockenhefe
2 TL Honig
¼ Liter Milch, lauwarme

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Hälfte der Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie angenehm duften. Beide Mehlsorten in einer Schüssel mit dem gerösteten Sesam und dem Salz mischen. 1 Päckchen Trockenhefe untermischen und mit Honig und Milch einen Hefeteig herstellen. Bei 50°C im Backofen 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Anschließend den Teig nochmal kräftig durchkneten, in 12 gleich große Stücke teilen und diese zu Kugeln formen. Die Kugeln auf dem übrigen Sesam zu 25 cm langen Strängen rollen, diese zu Ringen schließen. Die Kringel auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen, leicht flachdrücken und zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen. Sie sollten ihr Volumen um ein Drittel vergrößern.

Die Ringe auf der mittleren Schiene in 15-20 Minuten goldbraun backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Poldi2019

Ich habe die Brötchen heute auch gemacht, hat im Grunde super geklappt. Was meines Erachtens nach nicht sein muss ist das man den Ofen schon so früh verheizt. Wenn das so gemacht wird wie angegeben (Vorheizen, Teig nochmal Kneten, Brötchen formen & nochmal 20 Min. gehen lassen) dann läuft der Backofen locker schon 30 Minuten bevor das Backblech mal in den Ofen kommt.

02.02.2020 07:48
Antworten
daniela__71

sehr lecker lg daniela

05.01.2015 08:21
Antworten
FrauMausE

Hallo, ich kann mich den positiven Kommentaren nur anschließen. Ganz tolle Brötchen für`s Sonntagsfrühstück. Ich habe 400g Weizenmehl (Typ550) verwendet, da ich kein Vollkornmehl im Haus hatte. Meine Kinder waren von der Form begeistert: "WOW - es gibt Bagels!" Jedenfalls wurden alle Brötchen weggeputzt und es gibt bereits Vorbestellungen für nächsten Sonntag... Ich kann mir die Brötchen wegen ihrer originellen Optik auch gut auf einem Party-Büffet vorstellen.... LG FrauMausE

08.08.2010 16:47
Antworten
FrauMausE

Hallo, ich kann mich den positiven Kommentaren nur anschließen. Ganz tolle Brötchen für`s Sonntagsfrühstück. Ich habe 400g Weizenmehl (Typ550) verwendet, da ich kein Vollkornmehl im Haus hatte. Meine Kinder waren von der Form begeistert: "WOW - es gibt Bagels!" Jedenfalls wurden alle Brötchen weggeputzt und es gibt bereits Vorbestellungen für nächsten Sonntag... Ich kann mir die Brötchen wegen ihrer originellen Optik auch gut auf einem Party-Büffet vorstellen.... LG FrauMausE

08.08.2010 16:46
Antworten
conexio

voll lecker die brötchen :D ...ich hatte leider keine trockenhefe, hab deshalb normale genommen... sie haben etwas stark danach geschmeckt. aber sie sind trotzdem gut angekommen... auch mit käse überbacken oder anderen samen oben drauf schmecken sie genial. bei mir waren sie aber erst nach 40 min im ofen fertig. also das doppelte O.o also, vielen dank und liebe grüße, melissa

22.02.2010 00:40
Antworten
kaya1307

Sehr lecker sind diese Brötchen. Obwohl ich die Brötchen wie angegeben geformt habe, sind sie optisch leider nicht so gelungen. Danke fürs Rezept. LG Kaya

30.12.2009 09:10
Antworten
s-fuechsle

Hallo maeselchen, eine Pck. Trockenhefe hat 7 g Inhalt, das entspricht 25 g Frischhefe (ausreichend für 500 g Mehl). Da bei Kuchen eher mehr Hefe verwendet wird, als bei Brot würde ich sagen, dass deine 21 g ausreichend sind, zumal hier nur 400 g Mehl verarbeitet werden. Hoffe, das hilft dir nun etwas weiter :-)! Viele Grüße, s-fuechsle

25.11.2009 20:42
Antworten
maeselchen

Hallo, da ich mit frischer Hefe arbeite wollte ich mal fragen ob 21 g da reichenß

25.11.2009 13:29
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, deine Brötchen sind sehr lecker gewesen. Der Teig hatt sich auch prima verarbeiten und sie hatten einen feinen Geschmack. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

04.11.2009 23:27
Antworten