Leichte Quarkmuffins


Rezept speichern  Speichern

WW - geeignet, auch gut im Glas zu backen

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (152 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.03.2008 1366 kcal



Zutaten

für
500 g Quark, Magerstufe
2 EL Grieß
2 Ei(er)
100 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
1366
Eiweiß
80,95 g
Fett
38,11 g
Kohlenhydr.
169,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten miteinander verrühren.

Nun entweder ein Muffinblech mit Silikonförmchen bestücken und den Teig einfüllen, oder den Teig zu 3/4 in gefettete Gläser geben. Die Deckel der Gläser mit kochendem Wasser übergießen.

Muffins bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 35 Minuten backen, sie sollen leicht gebräunt sein, auskühlen lassen und genießen.

Die Glaskuchen ebenfalls bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 35 Minuten backen, noch heiß aus dem Ofen holen und gleich mit den vorher ausgekochten Deckeln fest verschließen und auskühlen lassen. Wenn sich der Deckel nach innen wölbt, haben die Quarkkuchen ein Vakuum gezogen und sind mehrere Monate haltbar.

Zu empfehlen sind Sturzgläser, um den Kuchen in einem Stück aus dem Glas zu bekommen, wer welche mit sich verjüngendem Rand hat, kann den Kuchen ja einfach aus dem Glas löffeln.

Achtung: Die Muffins gehen während des Backens auf, sacken aber wieder zusammen, das ist ganz normal.

Für WW-Fans: Der ganze Teig reicht für 12 Muffins und hat 19 P. - sind also gerade mal 1,5 P. pro Stück.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nini53

Nachtrag: Ich habe vergessen zu erwähnen, das ich die Silikonförmchen immer mit kaltem Wasser ausspüle. Dadurch gehen die Muffins sehr gut raus. Dieses Mal habe ich die warmen Muffins noch mit selbstgemachter Mirabellenmarmelade 2:1 aprikotiert. 2Teel Marmelade + 1 Teel Wasser zusammen erwärmen und die Muffins damit bestreichen. Kann mit jeder anderen hellen Marmelade gemacht werden.

10.06.2020 09:51
Antworten
Nini53

Heute habe ich die Muffins das 2x gebacken. Beim 1x nach Originalrezept. Heute abgewandelt wie folgt: Statt Zucker habe ich 50g Xylit light und 50g Xucker Premium und bei 500g Quark 0,3 % Fett habe ich 20g Butter dazugegeben, sowie 1 Prise Salz und 7g Backpulver. Nach der Hälfte der Backzeit nehme ich die Muffins aus dem Backofen und lasse das Blech mindestens 10 Minuten draußen stehen, danach werden sie zu Ende gebacken und im leicht geöffnetem Backofen 45 Minuten ruhen lassen. Foto folgt.

10.06.2020 07:54
Antworten
nadine-kluth

Ich habe die heute gebacken. Hab in die Mitte eine Himbeere und Schokotopfen Zartbitter getan und noch eine Himbeere obendrauf. Sehr lecker

22.03.2020 17:08
Antworten
Kerstin-Pacher

Schmecken total lecker, mit Punkte Angabe noch besser. Werde aber nochmals nachrechnen, da es wieder eine neue Variante bei WW gibt.

08.02.2020 09:33
Antworten
TabeaSaphira

Ich habe sie heute, aufgrund noch übrig gebliebenem Quark, gebacken und habe 10 Stück rausbekommen, da ich etwas größere wollte. Statt Zucker habe ich Honig genommen - war super!! Und da ich kein Grieß zur Hand hatte, hab ich stattdessen 2 EL Mehl und 1 EL Speisestärke genommen.

24.03.2019 12:33
Antworten
alexandradugas

Kann man auch Backpulver mit reingeben? Gruß Alex

11.04.2008 20:33
Antworten
Batgirlkiel

Würde ich nicht empfehlen. Die Dinger sollen ja so ein wenig so schmecken wie "Käsekuchenfüllung", so richtig schön klebrig. Backpulver würde es fluffiger machen. Wenns zu klebrig ist, empfehle ich, das Rezept "Leichte Topfenschnitten" zu machen und ins Glas zu füllen, damit beglücke ich immer meine Mama :-)

11.04.2008 23:13
Antworten
Beccaboo

Hallo, auch ich habe die Muffins am Wochenende 1:1 nach Rezept gebacken, aber nur mit der Hälfte der angegebenen Menge, sprich 6 Muffins (alle für mich *grins*). Was soll ich sagen - sie schmecken sehr lecker, und es wird sie definitiv öfters geben. Dankeschön fürs Rezept! :) LG von Rebecca

07.04.2008 21:49
Antworten
binchen777

Hallo Daniela, ich habe Deine leckeren Quarkmuffins am Wochenende im Glas gebacken, die sind so toll und lecker geworden. Ich habe sie mit 2 Eiern u. einem Eiweiß gemacht u. hab die Eier vorher getrennt u. seperat geschlagen. Ich habe sie bei 160°C u. mit Umluft ca. 50 Min. gebacken. Zudem habe ich unter einen Teil des Teiges noch Mandarinenstücke aus dem Glas gegeben, sehr lecker. Hab heute schon Gläser im Büro verteilt u. alles sind begeistert :-) Ich habe 7 kl. Sturzgläser raus bekommen u. somit hat eins nur 2 P. *jammi* Habe auch ein Foto hoch geladen :-) Lg binchen777

07.04.2008 21:05
Antworten
Batgirlkiel

Danke fürs Bild! Hab heute mal Mandarinen geholt, bin schon sehr gespannt!

17.04.2008 15:23
Antworten