Putengeschnetzeltes in Kokosmilch


Rezept speichern  Speichern

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (208 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 30.03.2008 427 kcal



Zutaten

für
600 g Putenbrust
200 ml Kokosmilch
400 g Erbsen mit Möhren (TK)
etwas Butterschmalz
n. B. Gemüsebrühe, instant
Salz und Pfeffer
Currypulver
Basilikum, gemahlener
Sternanis, gemahlener

Nährwerte pro Portion

kcal
427
Eiweiß
42,70 g
Fett
22,67 g
Kohlenhydr.
13,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Putenbrust in Streifen schneiden und in heißem Butterschmalz anbraten. Haben die Putenstreifen den gewünschten Bräunungsgrad erreicht, das Gemüse und die Kokosmilch hinzugeben. Anschließend das Ganze mit Gemüsebrühe abgeschmecken und nach Bedarf köcheln. Ist das Gemüse durch, mit Sternanis, Currypulver, Pfeffer, Salz und Basilikumpulver abgeschmecken. Heiß servieren.

Anmerkung: Mit nur 3,5% Kohlenhydratanteil ist Kokosmilch hervorragend zum Einsatz in der Low Carb Küche geeignet.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchen_Ninnie

Das Bild passt ja mal überhaupt nicht, mit der Zutatenliste überein. Ich sehe da noch Paprikastreifen und Brokkoli !?!?

24.04.2021 08:46
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo Küchen_Ninnie manche Rezepte eignen sich zum abwandeln ... man kann Dinge ersetzen oder auch andere dazugeben. Schau dir mal die anderen Bilder an ... da sind sicher auch etliche dabei nur mit den oben angegebenen Zutaten Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

24.04.2021 08:53
Antworten
Jana1900

Sehr lecker! Ich hatte die Kommentare gelesen und einfach 1kg (1 Tüte) TK Kaisergemüse genommen, dazu 400ml Kokosmilch. Wie schön vorher geschrieben, fanden auch wir die Gewürze gut abgestimmt :)

08.03.2021 18:44
Antworten
Baby-Biggi

Heute brauchte ich was schnelles zum Essen, denn durch den anstehenden Wocheneinkauf und so einige Adventsvorbereitungen blieb zum Kochen nicht viel Zeit. Da kam mir dieses Gericht gerade recht. Es ging sehr schnell zuzubereten und schmeckt wirklich sehr lecker. Dazu hatten wir einfach ein Stückchen Chiabatta und waren wirklich satt. Eindeutge Nachkochempfehlung!

28.11.2020 18:36
Antworten
Hansisfrau

Einfach, schnell und supelecker. Allerdings nehme ich statt Basilikum Koriander und zusätzlich eine rote Chilischote weil wir es scharf mögen. Ich verwende auch gerne mal die Asiamischung oder anderes Gemüse. Schmeckt immer prima. Liebe Grüße von Hansisfrau

29.09.2020 06:20
Antworten
petit_p

warum ist denn dieses rezept lowcarb?? das mit der kokosmilch mag ja stimmen, aber bei erbsen und möhrchen ist dem nicht so. zumindest nach meinemwissen. klärt mich auf! :) lg petit_P

15.11.2009 13:49
Antworten
13tine

Ich kann Dir da nur zustimmen. Hat mich auch stutzig gemacht mit den Erbsen und Möhren...Ich mache zwar nicht direkt Low Carb, aber zum Abendessen auf jeden Fall (Insulintrennkost) u da sind Erbsen und Möhren zum Abend tabu. Aber ich denke, da sind wir doch alle erfinderisch genug, anderes Gemüse zu nehmen, wie Zucchini, Bohnen, alle Kohlsorten und selbst Schwarzwurzeln ;)

02.09.2011 14:43
Antworten
engele23

Hallo! Ich habe dieses leckere Rezept gestern abend gekocht, da ich auch mich überwiegend Low Carb ernähre. Ich muss sagen, es ist richtig lecker geworden. Ich habe nur 100 ml Kokosmilch genommen und den Sternanis komplett weggelassen. Aber auch so hat es wunderbar geschmeckt. Dieses leckere Essen wird es öfters noch bei mir geben. Vielen Dank für das super Rezept! Lg Engele

09.06.2009 07:03
Antworten
kerstbert

Hallo- ich habs nachgekocht und es war sehr gut. Die kombination curry- sternanis und kokosmilch ist köstlich! Lg, Kerstbert

24.03.2009 14:08
Antworten
sumse82

lecker lecker lecker.... und total einfach! :)

23.03.2009 16:56
Antworten