Eintopf


Rezept speichern  Speichern

mit Kasseler und Aprikosen

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 30.03.2008 538 kcal



Zutaten

für
500 g Kasseler - Kotelett
2 Bratwürste, rohe, grobe
1 große Gemüsezwiebel(n)
400 g Kartoffel(n)
400 g Möhre(n)
150 g Aprikose(n), getrocknete (Soft-Aprikosen)
3 Lauchzwiebel(n)
150 g Crème fraîche
375 ml Gemüsebrühe, heiße
2 Lorbeerblätter
1 TL Kümmel
Salz und Pfeffer
etwas Fett oder Öl zum Anbraten
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
538
Eiweiß
38,59 g
Fett
29,68 g
Kohlenhydr.
28,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kasseler waschen, in Würfel schneiden. Bratwürste häuten, kleine Klöße abschneiden. Gemüsezwiebel schälen, in grobe Würfel schneiden. Fett in einem großen Suppentopf schmelzen, Zwiebelstücke, Kasseler und Bratwurstbrät sanft anbraten. Mit Lorbeer, Pfeffer und Kümmel würzen,

Brühe angießen. Soft-Aprikosen halbieren,zufügen. Möhren putzen, halbieren, in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, waschen, in Würfel schneiden. Beides zum Eintopf geben. Ca. 20 - 30 Minuten garen lassen.

Inzwischen die Lauchzwiebeln putzen, in Ringe schneiden. 5 Minuten vor Ende der Garzeit bis auf ein paar Ringe zum Eintopf geben. Den Topf vom Herd nehmen, 100 g Creme fraiche in den Eintopf rühren. Nochmals abschmecken. Die restliche Creme und die Lauchringe auf den gefüllten Tellern verteilen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nnizkifm8e

Hallo Angelika, haben deine Suppe genau nach dem Rezept gemacht, doppelte Menge, obwohl mein Gatte nicht auf Kümmel steht. Was soll ich sagen, die ganze Familie hat die Teller fast leer geschleckt. Eine Portion blieb übrige.....die hat mein Mann am nächsten Tag mit ins Büro genommen. Vielen lieben Dank für dieses Rezept!!! :-) 5Sterne dafür!

21.03.2021 12:06
Antworten
FoodfanSteffi

Ich koche diesen Einftopf seit Jahren und bin immer wieder begeistert! Den Kümmel gebe ich gemahlen hinzu, da ich nicht gerne auf den Samen beiße, aber weglassen, möchte ich ihn nicht. Es passt geschmacklich alles so wunderbar zusammen. Einfach ein stimmiges Rezept.

29.11.2020 13:31
Antworten
44866

Die Zusammenstellung der Zutaten hat mich neugierig gemacht. Aprikosen und Kümmel zu Kartoffeln und Möhren...??? Und das soll passen? Und ob!! Das koche ich wieder, garantiert. LG, Sabine

08.01.2019 17:35
Antworten
biring

Moin, die Überschrift, einfach nur EINTOPF kommt dem ganzen nicht gerecht. Mindestens "köstlicher Eintopf" müsste es heißen. Wir lieben ihn und bedanken uns für das tolle Rezept! LG biring

21.11.2017 12:26
Antworten
angelika1m

Hallo, lieben Dank für den netten Kommentar und die super Bewertung. Ich freue mich sehr, dass euch das Rezept so gut gefällt ! Liebe Grüße, Angelika

21.11.2017 14:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr, sehr leckeres Rezept. Schade, dass die Sterne-Wertung so schlecht ist (habe gleich mal ein paar Sternchen draufgelegt)! Ich hab die Bratwurst ganz weggelassen (hab keine mehr gekriegt) und stattdessen ein bisschen mehr Kasseler reingeschnipselt. War auch super. Außerdem hab ich noch ne gelbe Paprika mit rein (für mehr Farbe) und eine Stange Lauch statt Lauchzwiebeln. Creme fraîche hab ich nicht untergerührt, sondern nur ganz zum Schluss einen Klacks dazu getan. Ist auch bei meinem Freund sehr gut angekommen ... und ich freu mich auf den übriggebliebenen Rest, den ich mir heute zu Mittag schmecken lassen werde ;)

12.11.2009 13:48
Antworten
angelika1m

Hallo Kuhkie, danke für den netten Kommetar und die sehr gute Bewertung des Rezeptes. Abwandlungen je nach Geschmack finde ich völlig in Ordnung ! LG, Angelika

12.11.2009 20:11
Antworten
rapau13

Moin, ich habe das Rezept auch schon ausprobiert. Einfach lecker kann ich da nur sagen. Gruß rapau13

04.04.2009 16:31
Antworten
Timberly1

Hi angelika1m Lecker, kann ich da nur sagen. Hab es heute zwar mit feiner Bratwurst gemacht, weil ich nicht sorgfältig gelesen habe, aber damit schmeckt es auch. Kam auch bei meiner Familie an, wird also wieder gemacht- und dann mit grober Bratwurst. Danke für das Rezept. Timberly

23.10.2008 18:36
Antworten
angelika1m

Hallo Timberly, da freu' ich mich, dass es gut geschmeckt hat ! ... und Wurst ist Wurst bei diesem Eintopf, sogar in Scheiben geschnittene Fleischwurst ist dazu schmackhaft. Einfach ausprobieren. LG, Angelika

23.10.2008 19:03
Antworten