einfach
Einlagen
Fingerfood
gekocht
Käse
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Parmesanknödelchen

als Suppeneinlage, oder gebraten als Fingerfood

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.03.2008



Zutaten

für
100 g Butter
2 Ei(er)
½ Bund Petersilie, fein gehackt
100 g Parmesan, fein gerieben
1 Knoblauch, durchgepresst
Salz, ideal: fleur de sel
Pfeffer, frisch gemahlen
1 Liter Rinderbrühe oder gemüsebrühe
etwas Paniermehl
evtl. Butter zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Eier, Parmesankäse, Knoblauch und Petersilie gut miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. So viel Paniermehl zu dem Teig geben, dass eine knetförmige Konsistenz erreicht wird. Kleine Bällchen mit den Händen formen.

Die Bouillon oder die Brühe erhitzen und die Parmesanknödelchen darin gar ziehen lassen.

Man kann sie als Suppeneinlage genießen, oder aus der Suppe nehmen und abgetropft in einer Pfanne in Butter goldgelb braten, abkühlen lassen und mit einem Zahnstocher als Fingerfood servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, einfach, gut und lecker. Vielen Dank für das Rezept. LG Inge

08.07.2018 15:13
Antworten
Fiammi

Hallo, hab anstatt Knödelchen kleine Nocken gemacht. Hab die Hälfte der Zutaten für 2 Personen verwendet und hab 70g Vollkorn-Semmelbrösel gebraucht. Ich hab sie erst im kochenden Salzwasser ziehen lassen und dann im Butterschmalz angebraten. Die Nocken sind nicht so hell, da ich Vollkorn-Bröseln verwendet habe. Haben uns sehr gut geschmeckt. Ciao Fiammi

12.01.2013 21:33
Antworten
renate1965

Hallo Deine Parmesanknödelchen waren sehr lecker habe nur den Knoblauch weggelassen haben aber doch sehr gut geschmeckt. L G Renate

13.09.2012 09:17
Antworten
monpticha

Ich habe, wie im Rezept angegeben, soviel Semmelbrösel genommen, bis die Masse formbar war. Die Klößchen sind sehr sehr lecker. Wir lieben Parmesan.

21.05.2012 17:31
Antworten
brutzel63

Hallo Eine tolle Suppeneinlage wenn man Parmesan mag. Ich gebe Evlys Recht,mit den Semmelbröseln sollte man nicht sparsam sein. LG Brutzel

01.11.2008 03:48
Antworten
evlys

Hallo, die Knödel sind sehr gut, ich mußte allerdings recht viele Semmelbrösel dazugeben, sonst wären sie zerfallen. Grüße Evlys

17.06.2008 09:31
Antworten