Festlich
Fingerfood
Frucht
Gemüse
Herbst
Schmoren
Vorspeise
Winter
cross-cooking
kalt
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bruschettas mit Zwiebelkompott und Gänsebrust

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.03.2008



Zutaten

für
1 Ciabatta (ca. 500 g)
300 g Gänsebrust, geräucherte
6 Zwiebel(n), rot
1 Knoblauchzehe(n)
Olivenöl
Salz und Pfeffer
n. B. Honig
100 ml Portwein
50 g Pflaume(n), getrocknete

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten Kalorien pro Portion ca. 200 kcal
Die Trockenpflaumen fein schneiden und im Portwein ziehen lassen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln in Streifen schneiden, den Knoblauch fein hacken. Beides in einem Topf mit heißem Olivenöl glasig anschwitzen. Den Honig unterrühren und die Zwiebeln karamellisieren lassen. Dann die Pflaumen samt Portwein dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und etwas einkochen lassen. Die Zwiebeln aber nicht zerkochen! Anschließend abkühlen lassen.

Das Ciabatta in Scheiben schneiden und mit Olivenöl entweder in der Pfanne oder im Ofen knusprig rösten.

Die Gänsebrust in dünne Scheiben schneiden.

Dann wie folgt anrichten: Die Ciabattascheiben mit Zwiebelkompott belegen und die Gänsebrust darauf verteilen. Je nach Geschmack noch etwas gemahlenen Pfeffer darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baskolino

Dieses Rezept hatte ich mit einem Salattellerbouquet (Feldsalat, Radicchio,Chicorree ) auf einem großen Vorspeisenteller an Heiligabend serviert. Die Gäste waren sehr begeistert. Vielen Dank nochmals. Ich werde es jederzeit gerne wieder servieren.

31.01.2010 18:10
Antworten