Brotspeise
Camping
Grillen
Party
Resteverwertung
Schnell
Snack
einfach
raffiniert oder preiswert
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gegrille Hackstullen

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.03.2008



Zutaten

für
500 g Hackepeter
1 Ei(er)
1 Feta-Käse, gerieben
etwas Salz und Pfeffer
12 Scheibe/n Brot(e), kann auch älteres Brot sein

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 20 Stunden Gesamtzeit ca. 20 Stunden 10 Minuten Kalorien pro Portion ca. 395 kcal
Den Hackepeter mit Salz und Pfeffer würzen, Ei und den geriebenen Feta untermengen. Die Stullen (Brotscheiben) ca. 0,5 cm dick mit dem Hack bestreichen und dieses mit der Gabel fest andrücken. Gegrillt wird zuerst die Seite mit dem Hack, dann die andere Seite. Keine Bange, das Hack fällt nicht ab.

Dazu kann man Ketchup oder Tzatziki reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

misonchen

Wollten unbedingt mal wieder was Neues grillen und das war genau das Richtige, sehr gute Idee, Lecker und auch die Kinder haben es mit Begeisterung gegessen. Wir hatten die Variante ohne Käse, wird bestimmt auch mal mit probiert. Danke !!!

26.06.2017 16:02
Antworten
mausi-für-5

Ich mache die Brote auch im Backofen bei 180 Grad. Das funktioniert prima, man sollte aber das Hackfleisch nicht zu dicke darauf schmieren, da es sonst noch nicht durch, aber das Brot schon dunkel ist.

01.12.2016 16:49
Antworten
tobis_mum

Hallo Jarhead, im Backofen hab ichs noch nicht probiert. Du kannst es versuchen, aber ich geb dir keine Gelinggarantie. Auf dem Grill funktioniert es super. LG Bianca

06.04.2014 22:23
Antworten
tobis_mum

Achso was vergessen. Du kannst es aber in der Pfanne machen. Dazu musst du die Stulle panieren wie ein Wiener Schnitzel, dann von beiden Seiten braten. Ist ähnlich und schmeckt auch super. So mach ichs wenn keine Grillsaison ist. LG Bianca

06.04.2014 22:25
Antworten
Jarhead89

Ui super, vielen, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Sobald ich es ausprobiert habe, werde ich ein Bild hochladen. Nom nom nom.

07.04.2014 04:37
Antworten
mamabelle

Lecker-schmecker!!! Auch ohne Feta ;-) Aber das nächste Mal mach ich welchen rein... LG mamabelle

12.05.2008 16:14
Antworten
feinkostfee2007

Hab es am Wochenende gleich mal ausprobiert. Ist voll der Hammer. Darf auf keiner Grillparty fehlen.

04.05.2008 14:12
Antworten
dKugel

Sehr gute Idee, das Fleisch direkt mit dem Brot zu kombinieren, Stullen haben meistens keinen Platz auf dem Grill, solange das Fleisch nicht fertig ist. So hat man gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen, und es ist wirklcih megalecker...... Das kommt bei uns jetzt auch immer beim grillen auf den Tisch. Danke schön liebe Grüße Doris

15.04.2008 13:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der absolute Leckerschmecker!!! Um die letzte "Hackstulle" wurden regelrecht Kämpfe ausgetragen!!! Also Hackstullen wird´s bei uns bei jeder Grillsause geben,.... und am aller"ober"leckersten mit Tzaziki!!!

11.04.2008 11:07
Antworten
tobis_mum

Das ist gut zu hören, das ihr um die letzten gekämpft habt, ist bei uns auch immer so. LG Bianca

11.04.2008 11:23
Antworten