Europa
Fleisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Italien
ketogen
Low Carb
Nudeln
Rind
Saucen
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ragù alla bolognese

Überliefertes Familienrezept aus Mailand

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.03.2008 719 kcal



Zutaten

für
50 ml Olivenöl
250 g Hackfleisch vom Rind
250 g Wurst (Salsiccia,alternativ frische grobe Bratwurst)
75 g Speck
100 g Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
80 g Möhre(n)
60 g Staudensellerie
25 g Tomatenmark
500 ml Tomate(n) (Pelati, geschälte aus der Dose)
500 ml Tomate(n) (Passati, passierte)
100 ml Fleischbrühe (ggf. etwas mehr)
100 ml Wein, rot
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Zucker
Oregano
Basilikum
Majoran
Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
719
Eiweiß
29,82 g
Fett
59,12 g
Kohlenhydr.
11,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zunächst alle Zutaten für das Ragù vorbereiten: Hackfleisch in eine Schüssel geben. Das Brät aus der Wurst drücken, zum Hackfleisch geben und beides gut vermengen. Den Speck in Würfel schneiden. Zwiebel grob würfeln, Knoblauch fein hacken. Möhren in kleine Würfel, Staudensellerie in feine Scheiben schneiden und ggf. noch etwas klein hacken. Die übrigen Zutaten abmessen und bereit stellen.

In einem großen Topf bei starker Hitze Fleisch und Speck portionsweise anbraten. Hierzu immer einen Teil vom Olivenöl erhitzen, eine Portion Fleisch anbraten und diese mit dem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen, wenn das Fleisch gut angebraten ist (wenn alles Fleisch gleichzeitig in den Topf gegeben würde, würde das Öl zu schnell abkühlen und das Fleisch würde nicht richtig anbraten).

Wenn das Hackfleisch gebraten ist, Zwiebeln und Knoblauch im gleichen Topf anbraten. Möhren und Sellerie dazugeben und alles etwas anrösten (Achtung, das Gemüse soll nicht dunkel werden, nur etwas Farbe nehmen!). Dann das Tomatenmark hinzugeben und einige Minuten mit anschwitzen. Mit Brühe ablöschen und diese vollständig einkochen lassen. Dann das Fleisch sowie die Tomaten und den Rotwein in den Topf geben. Auf kleine Flamme zurückschalten und die Sauce langsam köcheln lassen, bis sie eine schöne, dickflüssige Konsistenz hat. Dies dauert etwa 2 Stunden. Dabei immer wieder umrühren, damit das Ragù nicht ansitzt.

Kurz vor Ende der Kochzeit die Kräuter hinzufügen und mit den Gewürzen abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tkuehne

Schon so oft nachgekocht, immer wieder gut!

18.08.2018 13:10
Antworten
Lala0904

wirklich sehr sehr lecker. Mache es genau so und füge beim köcheln boch ein Lorbeerblatt dazu. 5*

15.11.2017 18:22
Antworten
cookito_ergo_sum

Hallo Karen, wow, das freut mich, dass Euch das Rezept so gut gefällt :-). Liebe Grüße cookie

10.06.2016 19:22
Antworten
kziegler

Einfach toll! Mach immer 'ne Riesenportion und friere dann portionsweise ein :-) ... Aber lang halten tut es nie :-) LG, Karen

10.06.2016 04:32
Antworten
cookito_ergo_sum

Hallo Badegast, freut mich, dass Dir und deiner Familie die Bolognese so gut schmeckt. Bei uns auch immer wieder ein Highlight (für kleine und große Kinder :-) ). Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag Cookito

18.01.2015 12:56
Antworten
badegast1

heute gab es wieder die leckere Bolognese. Dieses Mal mit Staudensellerie: super!! Habe gleich die doppelte Menge gemacht, so daß wir es morgen nochmal essen können :-)

17.01.2015 17:11
Antworten
badegast1

Hallo, die Bolognese ist oberlecker! Ich habe keinen Staudensellerie bekommen, und mußte daher ein Stück Knolle nehmen. das schmeckt aber auch super. Da ich leider keine Salsiccia bekommen habe, habe ich zusätzlich etwas Fenchelsamen gemörsert und dem Gericht zugegeben. Meine Familie hat sich die Finger geschleckt :-) Kommt in meinen Ordner "Lieblingsrezepte"! Vielen Dank und LG Badegast

27.10.2014 13:52
Antworten
Annemariesche

Die beste Bolognese, die ich je gekocht habe!! :) Danke!

27.10.2009 23:48
Antworten
Mausepuppe

Hallo, also das Rezept ist wirklich sehr lecker. Meine Kinder und der Göga lieben es. allerdings muss ich gestehen, dass ich den Wein durch Wasser und eine Idee mehr Brühe ersetzt habe, wegen der Kinder.. Danke für das Rezept!!! LG Mausepuppe

19.04.2008 09:42
Antworten