Grüne Heringe gebraten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 27.03.2008



Zutaten

für
8 Fisch(e) (grüne Heringe)
Butter
Mehl
Salz und Pfeffer
evtl. Mandel(n), gehobelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Heringe waschen, schuppen, ausnehmen und den Kopf und den Schwanz abschneiden. Die Fische gut abtrocknen und mit Pfeffer und Salz würzen.

In Mehl wälzen und bei schwacher Hitze in Butter langsam braten. In der Butter Mandelblätter mitrösten lassen und sie mit den Heringen servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nidu69

Hallo Habe dein Rezept heute ausprobiert dir Heringe haben lecker geschmeckt. Unsere Wohnung riecht erstaunlicherweise nicht nach Fisch. Hast du einen Tipp wie man die Gräten rausbekommtdie waren etwas nervig. Lg

13.10.2014 20:09
Antworten
wschopp

Hallo, wie ist das denn mit den Gräten.ich habe Hering einmal gebraten, aber den konnte man nicht essen, weil so viele Gräten ??

22.03.2014 13:37
Antworten
räucherhannes58

Hallo Luna . Lege meine Heringe in einen Drahtsetzkescher , und wasche die Heringe damit durch . Die Heringe putzen sich durch die Reibung von selbst , und sind blitzeblank . Gruß Räucherhannes

21.04.2012 11:53
Antworten
tempi

man muß sehr starkes Essigwasser auf dem Herd ( wenn die Heringe gebraten werden ) mitkochen - oder mit einer Kochplatte auf die Terrasse bzw. Garten gehen. tempi

20.04.2012 14:52
Antworten
LunaElegia

Das mit der Kochplatte auf der Terasse geht prima.. man sollte die Fische nur nicht außer Auge lassen wenn man in einer katzenreichen Straße wohnt ^^´ Mein Männerle hat am Montag ganze 32 Heringe geangelt .. danach wurde fleißig geputzt und am nächsten Tag gebraten.. das was übrig war wurde eingelegt. LG Luna

20.04.2012 20:15
Antworten
mima53

Hallo, ich habe auch TK-Heringfilets genommen, gewürzt habe ich auch noch mit etwas Zitrone - geschmeckt hat es sehr gut, dazu gab es Rösti und Gurkensalat lg Mima

29.04.2011 19:06
Antworten
Hobbystudent82

kleiner Tipp: nur machen wenn es draußen so warm ist, dass man es bei geöffnetem Fenster braten kann. Ansonsten hat man noch tagelang den Geruch im Haus. Geschmacklich aber oberlecker

08.03.2009 11:52
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo, ok das "stinkt" ganz schön. Stimmt. Ich verteile in solchen Fällen in meiner Küche diverse Schälchen mit Essig, als "Geruchsfresser", das hilft. Außerdem gibt es auch noch Abzugshauben und Fenster, die man zumindest 10 Min.-weise öffnen kann. Das Rezpet ist aber ausprobierungswürdig. lg heimwerkerkönig

08.03.2009 21:59
Antworten
räucherhannes58

hallo Hobbystudent . Wie frisch waren denn Deine Heringe ? Ich hatte welche frisch gefangen ,da hast Du nichts von Fisch in der Küche gerochen .

20.04.2012 10:16
Antworten
nordi1954

hast recht, wir von der küste haben da beim fischbraten schon entscheidende vorteile

07.01.2015 18:30
Antworten