Auflauf
Aufstrich
Beilage
Camping
Dips
einfach
Europa
Griechenland
Grillen
Käse
Krustentier oder Muscheln
Mikrowelle
Party
raffiniert oder preiswert
Saucen
Schnell
Snack
Sommer
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Muschel - Saganaki

Muscheln in Tomaten - Feta - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.03.2008



Zutaten

für
200 g Feta-Käse (echten Schafs-/Ziegenfeta)
100 g Muschel(n) (frisch oder auch TK-Ware) - ohne Schalen
3 Tomate(n), reife, fruchtige
1 kleine Chilischote(n), frisch, nach Belieben auch mehr
einige Stiele Oregano, frisch, gehackt oder
1 TL, gestr. Oregano, getrocknet
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer
Brot(e), frisches, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Ideal im Sommer als Grillbeilage: die Muscheln in Wasser ca. 5 Minuten vorkochen, die Tomaten in dünne Scheiben schneiden, den Feta grob zerkrümeln, die Chilischoten (ggf. Kerne entfernen) in feine Ringe schneiden.

Eine kleine Auflaufform (Zubereitung in Ofen oder Mikrowelle) oder eine Aluform mit Deckel (Zubereitung auf dem Grill) mit Olivenöl auspinseln. Die Zutaten schichtweise in die Form geben: unten Tomaten, dann Muscheln, dann Feta. Mit wenig Salz, Pfeffer, Oregano sowie etwas Chili würzen, mit wenig Olivenöl beträufeln. Schichten wiederholen, bis die Form gut bis1,5 cm unter dem Rand gefüllt ist.

Im auf ca. 180°C vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten oder in der Mikrowelle bei 600 W ca. 10 Minuten oder auf dem Grill ca. 30 Minuten garen lassen. Die Tomaten sollten eingekocht und der Schafskäse geschmolzen sein - ggf. noch nachziehen lassen. Dann mit einem Löffel durchrühren und gut vermengen, dabei die Tomaten zerdrücken.

Die "Creme" warm mit frischem Brot servieren.

Die Creme ist eine ideale Beilage zu Grillgerichten und kann - wenn was übrig bleiben sollte - auch kalt als Brotaufstrich verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

westfalentrixe

Hallo Jaellia, da wir sehr oft Muschel - Saganaki nach deinem Rezept machen, muss ich es jetzt auch mal bewerten! Es schmeckt uns superlecker, fruchtig und würzig! In der Zeit der Gewächshaustomaten nehme ich auch schon mal stückige Dosentomaten, dann schmeckt es auch schön aromatisch. Empfehlen kann ich auch Garnelen-Saganaki und Auberginen-Saganaki! LG Trixe

05.03.2015 14:12
Antworten
jaellia

Hallo conny0912, freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. Im Sommer war das der Lieblingsrenner beim Grillen und wir konnten gar nicht genug Alu-Schälchen auf dem Grill unterbringen :-) . Wir haben übrigens die Erfahrung gemacht, dass viele die Muscheln nicht gerne mögen - die kann man aber problemlos weglassen oder z.B. durch Krabben oder Schinken-/Puten-Streifen ersetzen. Kam auch bei den Kids super an. LG, jaellia

30.11.2009 17:16
Antworten
conny0912

Hallo jaellia, habe heute das Muschel-Saganaki gemacht. Es war total lecker! Ich habe anstatt der frischen Chili getrocknete Chiliflocken genommen und in jede Schicht etwas hineingetan. War nachher ziemlich würzig. Für die Muscheln habe ich Venus-Muschel verwendet. Es war warm auf jeden Fall lecker. Mal gucken, wie es kalt schmeckt. Vielen Dank für das leckere Rezept. Ein Bild kommt demnächst. LG conny0912

30.11.2009 07:38
Antworten