Schaumsuppe vom frischen Knoblauch mit Crevetten und Perilla - Tempura


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 27.03.2008



Zutaten

für
½ Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl
1 Knolle/n Knoblauch, jung
Milch
0,4 Liter Geflügelfond
1 Scheibe/n Ciabatta, dick
½ Sahne
1 Handvoll Crevetten
2 EL Butter
Salz und Pfeffer, weißer
Kräuter, einige Blätter (rote Perilla)
3 EL Wasser, eiskaltes
1 EL Reismehl
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden und im Öl glasig anschwitzen. 1 Glas Milch und die Brühe dazugeben, einmal aufkochen lassen. Das Brot in etwas Milch einweichen und zur Suppe geben und pürieren. Die Sahne dazugeben, einmal aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann nur heiß halten. Vor dem Servieren mit dem Stab gut Luft einmixen.

Die Butter aufschäumen und bis zur Nussbutter erhitzen. Die Crevetten puhlen, entdarmen und nur ganz kurz in der Butter warm schwenken, pfeffern und salzen.

Das Reismehl mit dem Eiswasser mixen, die Perillablätter durchziehen und für Sekunden (!) in nicht zu heißem Öl frittieren - auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Suppe aufmixen und in vorgewärmte Teller geben, Die Crevetten einlegen und mit den frittierten Blättern dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cioco

Das hätte ich auch gerne gewusst. Vielleicht wachsen die ja an Bäumen. :D Oder wir sollen so lange warten, bis die Sahne so alt ist, dass sie fest ist und davon eine halbe. *grins* Ich denke, ich werde einfach genug kaufen und es nach Geschmack und Äuglein machen.

27.11.2018 09:41
Antworten
Kochkind93

Hallo, ich würde gerne die Suppe für meine Freunde als vorspeiße kochen. Was ist gemeint mit 1/2 Sahne. Wieviel ml soll ich dafür benutzen?

09.08.2018 22:53
Antworten
Thammy0510

Ich hätte ja gerne ein Foto von der ersten Knoblauchsuppe unseres Lebens hochgeladen, aber wer will schon einen leeren Topf sehen. Wir hatten als Beilage 'nur' selbstgebackenes Röstzwiebelbaguette. Die halbe Milch habe ich übrigens glatt überlesen und 250 ml dazugeben. Eine wirklich sehr leckere und schnell gemachte Suppe!

29.11.2016 15:19
Antworten
BBQ_Mike

Mal eine Frage zum Verständnis: Ist hier wirklich eine ganze Knolle Knoblauch gemeint oder nur eine Zehe. Eine Knolle kommt mir sehr viel vor...

20.02.2015 16:51
Antworten
stereosfs

Lieber gwexhauskoch, danke, danke danke! Ich bin seit etwa einem halben Jahr auf der Suche nach einer tollen Schaumsuppe. Habe auf der Hochzeit meiner Schwester eine wirklich himmlische gegessen und deine schmeckt nahezu genau so. Leider konnte ich keine Meerestierchen verarbeiten und habe stattdessen 100 g Hähnchenbrust klein geschnitten und sehr scharf angebraten. Uns hat's sehr gut geschmeckt (und wenn ich demnächst keine Meerestierchennörgler bekoche, dann probier ich auch die Crevetten). Dieses Schaumsüppchen mache ich definitiv noch mal.... Merci! stereo

10.08.2013 08:26
Antworten
Chaos_goettin

So, liebes Gwexhäusle, soll ich ehrlich sein???? Du hast mich absolut glücklich gemacht! Dieses Süppchen ist ein Gaumenschmaus allererster Sorte! Ich muss dazu sagen an dieser Stelle, dass ich, hätte ich keine Lebensmittelintoleranzen, hätte ich (anders wie beim Pecannussbuttereis) alles genauso gemacht, wie im Rezept beschrieben (bis auf die Crevetten, mag nichts aus dem Wasser). Ich konnte aber zum Glück fast alles übernehmen! Lediglich das Ciabattabrot ging nicht. Da ich davon ausgehe, dass es dabei grösstenteils ums Binden des Süppchen geht, habe ich anstattdessen etwas Reismehl und Haferflocken mit püriert/gekocht. Beides ist relativ geschmacksneutral und hat sich dafür gut geeignet. Ich habe noch nie so viel Knoblauch auf einmal gegessen :-) Einen Pürierstab habe ich nicht, aber einen Mixer, so wurde es enorm cremig, weniger schaumig. Aber ich denke, das hat dem Ganzen keinen Abbruch getan. Ich bin nämlich fürs Weihnachtsfest auf der Suche nach Gerichten, die ich vertrage und normal Sterbliche auch himmlisch finden können (ist bei mir garnicht so einfach). Deshalb bin ich jetzt enormst happy, dass ichdieses Rezept von Dir gefunden und ausprobiert habe. Da kann man sich wirklich, wirklich!!!! reinlegen! Welch Freude für meinen inzwischen eingeknickten Gaumen. Ach ja, da ich leider immernoch nicht ganz den Unterschied zwischen Fond und Brühe kapiert habe und fertigen Fond sowieso nicht in meinen Topf kommt, habe ich eine Geflügelbrühe gekocht und diese benutzt. Ich habe alle Deine ~180 Rezepte durchgesehen. Da läuft einem das Wasser zusammen. Leider kein einziges Rezept sonst, welches ich essen darf, aber ein paar Highlights, gerade fürs Fest (zb die Mohnblumen-Cracker) usw. habe ich mir glatt gemerkt, die ich essen darf. Was sowas angeht habe ich das Ein oder Andere für mich heraussuchen können. Finde Deine Rezepte jedenfalls göttlich (so versiert bin ich, dass ich das erkennen kann ;-) ) So, genug palavert, ich Danke Dir, 1000 Sterne von mir, Chaosgoettin

07.12.2011 19:56
Antworten
camouflage165

Ich kann mich Jacktel nur anschließen, das ist schon hohe Kochkunst! Über die 1* Bewertung von Kaertle kann ich ebenfalls nur den Kopf schütteln. Weiter so *gwexhauskoch* und vielen Dank für das Rezept! LG camouflage165

28.12.2009 15:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Möchte nur kaertle , eins fragen. Hast Du diese Kreation auch ausprobiert ??Wenn Ja, schreibe der Welt deine Kritikpunkte .Ich habe es nämlich ausprobiert und bin total begeistert. Fülle mich nicht als Schutzbefohlenen von Gwexhauskoch , halte es aber nicht für richtig wenn jemanden ohne Begründung schlecht bewertet.Vor allem jemanden der überhaupt kein Rezept kreiert hat. So jetzt... Gruß Jacktel

01.07.2008 11:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo gwexhaushoch, Ich sage nur: Hohe Kochkunst !! Respekt , Respekt ! Hab`s ausprobiert.Geschmackserlebnis pur. Danke, Danke Jacktel

04.04.2008 08:43
Antworten