Biskuitrolle mit Schokosahne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gelingt immer - bricht nicht

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 27.03.2008 2327 kcal



Zutaten

für
4 Eiweiß
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
4 Eigelb
½ Pck. Backpulver
150 g Mehl
3 Becher Sahne
½ Pck. Puddingpulver (Galetta Schokolade)
Puderzucker zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
2327
Eiweiß
62,22 g
Fett
90,19 g
Kohlenhydr.
313,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die 4 Eiweiße schnittfest schlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Wenn das Eiweiß-Zucker-Gemisch sehr fest ist, das Eigelb mit dem Schneebesen unterheben. Mehl und Backpulver mischen und zusammen durch ein Sieb direkt über die Eiermasse geben. Mit dem Schneebesen unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.

Ca. 10 - 12 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160°C Heißluft backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit etwas Zucker bestreuen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und auf ein Gitter oder evtl. auf ein zweites Blech stürzen. Jetzt ziehen Sie das Backpapier ab und rollen den Kuchen sofort mittels des Geschirrtuches, das rechts und links übersteht, mit Schwung (keine Angst der Kuchen ist mir noch nie gebrochen, ich habe ihn bestimmt schon 100-mal gebacken) zu einer schönen Biskuitrolle.
Ich gebe die Rolle zum Abkühlen immer in eine große Plastiktüte, dann bleibt sie ganz weich und trocknet nicht aus.

Zum Befüllen schlage ich die Sahne, bis sie beginnt steif zu werden und gebe jetzt langsam das Galetta Puddingpulver hinzu. Aber Achtung - nicht zu lange schlagen, sobald das Galetta in der Sahne ist, denn es wird noch nachträglich fester (ich rühre immer nur noch kurz weiter, wenn das ganze Pulver in der Sahne ist). Das Sahnegemisch gebe ich jetzt in die Rolle - aber ich rolle den Kuchen vorher nicht mehr auf. Ich öffne nur soweit, dass ich die Sahne einfüllen kann. Vor dem Servieren bestreue ich die Biskuitrolle noch mit Puderzucker.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ghostwitch

Schönes Rezept, die Schokocreme habe ich allerdings nach meinem eigenen Rezept gefertigt. Den Boden habe ich recht hell gebacken, aber er ist dennoch recht porös geworden. Beim Rollen ist er nicht gebrochen und weil ich den trockenen Rand weggeschnitten habe ist der Rand auch nicht gerissen, aber die Oberfläche hat Risse bekommen und als ich mit Kakao ein Muster auf einen Boden gemacht habe war das Chaos perfekt. Dieser wurde enorm trocken und klebte am Ende sogar ein wenig am Handtuch fest :) Die Oberfläche sah ein wenig blasig aus, das liegt vielleicht am Backpulver. Alle kleinen Makel habe ich überpudert, Bild anbei :)

26.04.2015 07:59
Antworten