Geheimrezept
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Schmoren
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gulasch mit Steckrübenhaube

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 27.03.2008



Zutaten

für
1.000 g Gulasch vom Rind
3 EL Fett zum Braten
2 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
½ TL Pfeffer
¼ Liter Bier, helles
¼ Liter Brühe
2 Bund Petersilie
2 Lorbeerblätter
½ TL Worcestersauce
500 g Steckrübe(n)
1 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
30 g Margarine
1 EL Meerrettich aus dem Glas
2 EL Semmelbrösel
etwas Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
In einem ofenfesten Schmortopf das Fett erhitzen und das Fleisch unter Wenden ca. 15 - 20 Min. braun braten. Damit es besser bräunt, einen EL Mehl darüber stäuben. Nach 10 Min. die Zwiebelringe zugeben und mitbraten. Pfeffern und dann mit Bier und Brühe ablöschen.

Die Petersilie hacken und mit dem Lorbeer und der Worcestersoße zum Fleisch geben. Die Flüssigkeit zum Kochen bringen und anschließend im Backofen bei 175°C 2 Std. garen.

In der Zwischenzeit die Steckrüben schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser ca. 45 Min. weichkochen. Die Zwiebel in Ringe schneiden und in der Margarine goldgelb anlaufen lassen. Die abgetropften Steckrüben dazugeben, mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken und anschließend pürieren.

Aus dem Gulasch die Lorbeerblätter entfernen, den Meerrettich darüberstreichen und das Steckrübenmus über das Fleisch verteilen. Glatt streichen, mit Semmelbröseln bestreuen und im Backofen bei 175°C ca 15 Min. braun werden lassen. Dazu schmecken Salzkartoffeln oder einfach kräftiges Bauernbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.