Hollerröster


Rezept speichern  Speichern

Geheimtipp

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.03.2008



Zutaten

für
500 g Holunderbeeren
¼ Liter Wasser
1 Beutel Glühweingewürz (Glühfix)
1 Stange/n Zimt
1 Apfel
5 Pflaume(n) (Zwetschgen)
½ Pck. Puddingpulver (Vanille)
etwas Milch zum Anrühren
etwas Cremefine zum Schlagen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Holunderbeeren mit Wasser, Glühfix und der Stange Zimt aufkochen und köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Apfel schälen und klein schneiden oder raspeln. Ebenso die Zwetschgen (wer mag, kann sie schälen) klein schneiden. Den Apfel und die Zwetschgen nach 20 Minuten hinzugeben. Noch weitere 10 Minuten köcheln lassen. Die Zimtstange und das Glühfix entfernen. Dann das Puddingpulver mit etwas Milch anrühren. Den Hollerröster vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver untermischen. Ganz wichtig: Jetzt darf der Hollerröster nicht mehr kochen. Diesen in 2 Tellern anrichten und nach Belieben süßen. Mit einem Schuss Cremefine zum Schlagen verfeinern.

Schmeckt auch als Beilage zu süßen Knödeln sehr gut.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

seraphime

Warum darf der Hollerröster zum Schluss nicht mehr kochen? Die Stärke würde ihre Wirkung doch sonst nicht entfalten können, die muss doch aufkochen?

25.08.2018 09:57
Antworten
ramona11

Ich mach den Röster genauso. Nur koch ich noch ein Stück Zitronenschale mit und verfeinere zum schluss mit etwas 80igem Rum. Schmeckt toll zu Topfennockerl.

05.01.2014 10:32
Antworten
fazzoletti

Echt lecker! Habe das Rezept von meiner Mutter, die macht den Hollerröster genauso - nur ohne Sahne zum Schluss!! Mmmm!! :) Sehr empfehlenswert!

20.09.2011 11:17
Antworten
Sandi1980

Hallo, ich hab dieses Rezept von meiner Schwiegermutter übernommen. Uns schmeckt er so am Besten! Lg Sandi

17.06.2008 12:08
Antworten
fapsimax

ist ja interessant, so muss ich das auch mal probieren wenn heuer die Beeren reif sind. Ich kenne und liebe Hollerröster aber habe noch nie mit Vanillepudding eingedickt. Nehme meistens nur ein bisschen Sahne und Stärkemehl und würze nur mit Zucker und Zitrone. Gruß fapsimax

17.06.2008 01:11
Antworten