Asien
einfach
Geflügel
Getreide
Hauptspeise
Herbst
raffiniert oder preiswert
Reis
Schnell
Winter
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Puten - Apfel Curry

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.03.2008



Zutaten

für
600 g Putenbrustfilet(s)
500 g Äpfel,säuerlich
300 ml Hühnerbrühe,Instant
250 ml Kokosmilch
250 g Joghurt
200 g Reis (Jasminreis)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Chilischote(n), rot
1 Knoblauchzehe(n)
4 EL Öl
2 TL, gehäuft Currypulver
2 TL Speisestärke
Minze, frisch oder gtrocknet
Chilischote(n), klein geschnitten, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Putenfleisch waschen, trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln putzen, waschen, trocknen und in schräge Stücke schneiden. Die Chilischote putzen, entkernen und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen, in Viertel schneiden und grob stückeln.

Den Reis waschen, in kochendes Salzwasser geben, ca. 5 Minuten köcheln lassen und zugedeckt ausquellen lassen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin kräftig anbraten, Äpfel, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, mit Curry bestreuen, alles kurz durchrösten. Mit Brühe und Kokosmilch ablöschen, aufkochen lassen und ca. 3-4 Minuten köcheln lassen. Speisestärke mit 3 EL kaltem Wasser anrühren, zum Curry geben und nochmals aufkochen lassen.

Das fertige Curry vom Herd nehmen, den Joghurt einrühren und mit Salz abschmecken. Mit Reis auf Tellern anrichten und mit Minzeblättchen und Chiliringen garnieren. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MamaMandy31

Hallo, das Rezept hat meiner Familie sehr gut geschmeckt! Ich habe allerdings Chilischote und Knoblauch weggelassen, da meine Kinder (2 und 4) mitgegessen haben. Vielen Dank!

20.04.2008 10:18
Antworten