Deutschland
einfach
Einlagen
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
klar
Nudeln
Rind
Schnell
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rindereintopf á la Mama

Schneller und leckerer Eintopf für den Schnellkochtopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.03.2008



Zutaten

für
500 g Suppenfleisch (Rind, mit oder ohne Knochen)
1 Bund Suppengemüse (Karotten, Sellerie, Petersilie, Lauch)
100 g Nudeln (Muschelnudeln)
100 g Blumenkohl (TK)
1 TL Salz
1 Würfel Brühe (für 1 Liter Flüssigkeit)
1 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Suppengemüse säubern, schälen und klein scheiden.

Bis auf die Muschelnudeln alle weiteren Zutaten außer in einen Schnellkochtopf geben. Das Rindfleisch am Stück lassen (also nicht klein schneiden). Den Eintopf nun zuerst einmal aufkochen lassen. Dann mit dem Deckel verschließen und 30 Min. kochen lassen.

Ca. 10-12 Min. vor Ende der Garzeit die Muschelnudeln kochen, so dass sie zeitgleich mit der Suppe fertig werden.

Nun das Rindfleisch klein schneiden und wieder in den Schnellkochtopf geben, die fertigen Muschelnudeln auch hinzugeben. Heiß servieren.

Tipp: Evtl. mit Maggi abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, heute gab es deinen leckeren Rindereintopf. Bei mir ohne Brühwürfel und Schnellkochtopf. Danke für dieses tolle Rezept, das ich noch öfter mal kochen werde. Liebe Grüße Mooreule

29.10.2019 19:02
Antworten
Heidschnucken

Sehr lecker,hab noch Spargel zugegeben.Die Suppe wird es auf jeden Fall wiedergegeben.

03.03.2016 07:37
Antworten
liebreiz

Habe die Suppe heute gekocht - ohne Schnellkochtopf - ca. 1 1/2 Stunden. Ich habe noch Kartoffeln nach etwa der Hälfte der Zeit dazugetan, Blumenkohl weggelassen. Brühe/Würfel war nicht nötig, ich habe die Beinscheibe und die Knochen anfangs kurz angeröstet, den Rest macht die Zeit. Lecker!

21.04.2012 19:30
Antworten
Pearl33

Hallo! Mir hat das sonst zu lange gedauert, aber dank meinem neuen Schnellkochtopf und natürlich Deinem leckeren Rezept geht das jetzt ruckzuck! Habe den Brühwürfel weggelassen und dafür mit Pfeffer, Muskat und Maggi gewürzt. Hat uns richtig gut geschmeckt!

31.03.2010 13:56
Antworten
murmel2323

Hm, lecker! Ich hab die Suppe in 20 Minuten fertig gehabt, auch ohne Schnellkochtopf. Habe das Fleisch gleich kleingeschnitten. Nudeln und Blumenkohl hatte ich nicht im Haus, und den Brühwürfel habe ich weggelassen. Die Suppe war megalecker! Meine erste Rindfleischsuppe. Danke für das einfache Rezept.

19.03.2009 21:59
Antworten
Thorsten1978

Mittlerweile gebe ich auch noch Eierstich hinzu. Es gibt hier bei CK ein schnelles und einfaches Rezept für Eierstich aus der Mikrowelle. Ich mach den Eintopf mindestens einmal im Monate allerdings etwas mehr da ich ihn dann Portionsweise einfriere. Dazu serviere ich immer 1-2 Krosse Brötchen

23.07.2008 17:51
Antworten
betso07

Das Rezept ist super! Das habe ich nicht zum letztenmal gemacht! Allerdings habe ich frische Kohlrabi genommen und Kartoffeln und Nudeln getrennt dazu gereicht. Ein kleiner Tipp: Das Gemüse, außer dem Suppengrün, getrennt garen oder zuletzt zum Eintopf geben, weil das keine 30 min zum Garwerden braucht und nur zerkocht!

24.06.2008 14:46
Antworten
Tallo

Hallo! á la Mama Das ist wohl wahr. Blumenkohl weglassen und schon ist es die Suppe, die ich von meiner Mutter her kenne. Sehr lecker. Allerdings dauert die Suppe ein wenig länger, wenn sie ohne Schnellkochtopf zubereitet wird. LG

17.04.2008 08:18
Antworten
sschlumpfine

Hallo Tallo, vielleicht kommt ja daher der Name "Schnell"-Kochtopf?! : ) Da ich auch keinen habe, würde es mich interessieren, wie lange sie bei Dir gekocht hat. LG, sschlumpfine

20.04.2008 16:59
Antworten
Tallo

Hallo sschlumpfine! Ist klar. Es sollte aber auch kein weiteres eingehen auf den Schnellkochtopf sein. ;-) Mit 1-1 1/2 Stunden kannste bei der Suppe schon rechnen. LG

23.04.2008 13:21
Antworten