einfach
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Schnell
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Putenscheiben nach Kasseler Art mit Ananaskraut und rotem Püree

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.03.2008



Zutaten

für
400 g Putenbraten Kasseler Art aus der Oberkeule, in Scheiben
1 Dose Sauerkraut (Champagnerkraut), 350 g abgetropft
1 Dose Ananas, geraspelt, 278 g abgetropft
350 g Kartoffel(n)
100 g Rote Bete (Glas)
1 EL Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Champagnerkraut abtropfen lassen und mit dem Messer fein hacken. Die Ananasraspel in ein Sieb geben und abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Das Kraut mit den Ananasraspeln und etwas Saft vermischen, erhitzen aber nicht kochen lassen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Während der letzten 10 Minuten vor dem Servieren die Putenscheiben in dem Kraut erhitzen.

Die Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Rote Bete im eigenen Saft pürieren. Die Kartoffeln stampfen und mit dem Rote Bete-Püree vermischen. Sollte das Kartoffelpüree noch nicht sämig genug sein, noch etwas Rote Bete-Saft dazugeben. Zum Schluss 1 EL Butter in dem Püree schmelzen, unterrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Das Ananaskraut auf die Teller geben, das Fleisch fächerförmig darauf legen und das Püree daneben platzieren. Nach Geschmack Senf dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Riekschen

Das hat mir gestern mein Mann gekocht. Es ist wahnsinnig lecker. Wer Rote Bete liebt wird dahin schmelzen. Klasse, wird auf jedenfall öfter gekocht ;O) Vg Rike

09.03.2009 20:18
Antworten