Chrissis Rote Bete - Apfel - Salat mit Meerrettich


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ww - tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (52 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 22.03.2008



Zutaten

für
5 Knolle/n Rote Bete
2 Äpfel
1 EL Zitronensaft
100 g Joghurt, 1,5%
1 EL Öl (Walnussöl)
1 TL Essig (Apfelessig)
1 TL Honig
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
etwas Meerrettich, frisch gerieben oder aus dem Glas
Petersilie, frisch gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Rote Beten waschen, Wurzelansätze entfernen, einzeln in Alufolie wickeln, in eine feuerfeste Form legen und im Ofen bei 200°C Ober- und Unterhitze 30-35 Minuten backen. Sie sollten danach noch etwas Biss haben. Anschließend ca. 1 Stunde abkühlen lassen. Danach mit einem Sparschäler schälen (Handschuhe verwenden!).

In der Zwischenzeit den Joghurt mit Walnussöl, Apfelessig und Honig mit Hilfe eines Schneebesens verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Äpfel waschen, in Viertel schneiden und die Kerngehäuse entfernen. Zusammen mit den Rote Beten fein reiben, mit dem Zitronensaft vermengen und zu der Joghurt-Sauce geben. Zuletzt frisch geriebenen Meerrettich nach Belieben unterrühren. Vorsichtig mit der Dosierung, man kann ihn schnell überdosieren!

Mit frisch gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Gesamt 4 Punkte, bei 4 Portionen pro Portion 1 Punkt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stalaktite

Einfach sowas von lecker! Ich hatte keinen Meerrettich, aber Doppelrahmfrischkäse Geschmacksrichtung Meerrettich, das ging auch statt Joghurt und Meerrettich. Und ich hab ein kleinwenig mehr Essig ran. Aber ganz tolles Rezept. Dankeschön

30.11.2021 18:32
Antworten
Waldenbucher

Super lecker -ich habe die Rote Beete mit der Schale kurz gekocht - geht einfach schneller - so halb gar dann geraspelt alles andere nach Rezept. Klasse ! Ist gespeichert gibt es jetzt öfters danke für das schöne Rezept

05.02.2021 20:15
Antworten
wasserricky

Mit frisch geraspelten Roten Beten ist das Ganze noch einen Tick gesünder. Der frisch geriebene Meerrettich macht das ganze sehr würzig.

08.01.2021 14:14
Antworten
Superkoch-kathimaus

Echt lecker und super schnell wenn man die gekochte rote Bete nimmt. Danke für das Rezept LG Kathi

03.10.2020 18:34
Antworten
monimaus

Hallo, wir mögen diesen Salat auch sehr gerne. Ich raspel die rohen Rote Beete, Apfel und Zwiebel(eine kleine), Salz, walnußöl, Pfeffer und eine Priese Zucker sowie frisch geriebener Meerrettich dazu. Hält sich auch ein paar Tage im Kühlschrank. Schönen Abend

21.01.2019 20:09
Antworten
binchen59

Hallo Chrissi, der Salat ist köstlich. Ich habe die Zutaten nicht gerieben sondern gewürfelt. 5 ***** Sterne von mir. LG binchen

09.02.2014 14:06
Antworten
Chrissi09

Hi binchen, danke schön für die Bewertung! :o) Freut mich, dass es Dir so schmeckt! Lieben Gruss, Chrissi

09.02.2014 15:00
Antworten
Sandybee

Hallo Chrissi! Das ist der BESTE Salat den ich seit langem gegessen habe! Mein Mann und ich waren total begeistert! Jederzeit gerne wieder! Danke für das geniale Rezept. Leider kann ich nicht mehr als 5 * vergeben! Lg, Sandra

05.02.2014 22:23
Antworten
Catnipper

Hallo Chrissi, dein Salat war ganz großes Kino. Ich hätte nicht gedacht, dass die Rote Beete so gut mit dem Meerrettich harmoniert. Leider war ich zu faulig, die Knollen im Ofen vorzubereiten. Die vorgekochten aus der Gemüseabteilung im Supermarkt waren aber auch nicht schlecht... Mfg

08.11.2008 00:17
Antworten
Chrissi09

Hallo Catnipper, jepp, der Meerrettich schmeckt wirklich lecker dazu. Bei uns gab es als Beilage noch geräucherte Forellen in Stückchen. Das passt auch super. ;o) Lieben Gruß, Chrissi

08.11.2008 18:36
Antworten