Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.03.2008
gespeichert: 57 (0)*
gedruckt: 499 (1)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.11.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Marzipan - Rohmasse
200 g Nougat - Rohmasse
1/4 Tasse Kaffee, starker (Espresso)
1/2 Tasse Kakaopulver
1 Pck. Schokodekor (Mokkabohnen)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ein ganz einfaches Rezept für Pralinen.

Marzipan und Nougat müssen Zimmertemeratur haben. Beides in 3 - 4 Stücke schneiden - für das Ergebnis sind kleinere Stücke nicht vorteilhaft, wenn es auch einfacher zu verarbeiten ist. Jeweils ein Teil Marzipan und Nougat in eine Schüssel geben und vermischen. Am einfachsten geht das mit einer Gabel. Einfach solange zudrücken bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Dann die nächsten beiden Stücke und so weiter.

Beim Mischen der letzten Stücke Marzipan und Nougat esslöffelweise den Kakao und den Espresso hinzugeben. Achtung: mit dem Espresso sehr vorsichtig umgehen und lieber weniger als zu viel, denn hier soll nur das gewünschte Aroma beigebracht werden. Durch den Kaffee wird die Masse zwar leichter zu bearbeiten, jedoch ist die Endverarbeitung und vor allem das Essen (!) später bei einer zu dünnen oder flüssigen Masse nicht mehr möglich. Die Masse sollte stets leicht bröckelig bleiben. Wenn denn doch zu viel Kaffee drin ist, kann man das bedingt mit Kakaopulver ausgleichen. Grundsätzlich gilt für den Geschmack: immer wieder probieren und selbst entscheiden ob ihr mehr oder weniger Kaffee oder Kakao Aroma wollt. Dann alles miteinander verkneten und
kühl stellen (ca. 1 Stunde reicht).

Dann ca. 4 cm große ovale Pralinen formen, sie sollen an Kaffeebohnen erinnern, und diese in der Mitte mit eine Mokkabohne garnieren. Danach alle auf ein Backblech, eine Platte oder dergleichen legen und ganz in Alufolie einschlagen. Sie müssen unbedingt ziehen, um ein richtig gutes Aroma zu bekommen. An einem kühlen trockenen Ort (Dachboden, Flur, bedingt Keller) 3 Tage ziehen lassen. Die Pralinen trocken etwas ab und härten am Rand aus. Das Aroma wird viel intensiver und sie bekommen einen tollen Duft.