Bewertung
(25) Ø4,52
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
25 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.03.2008
gespeichert: 1.473 (1)*
gedruckt: 7.531 (20)*
verschickt: 71 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.02.2005
22.950 Beiträge (ø4,41/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 große Petersilienwurzel(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1 kleine Knoblauchzehe(n)
2 EL Butter
1 EL Mehl
1 TL Reisessig
400 ml Geflügelfond
1 Becher Sahne
 etwas Salz
 etwas Pfeffer, weißer
1 Handvoll Spinat
1/2 Becher Sahne
 etwas Salz
 etwas Pfeffer, weißer
2 Stück(e) Macis
1 EL Olivenöl
Jakobsmuschel(n)
 einige Spinat - Blätter, kleine
  Öl, zum Frittieren
 etwas Salz, Schwarzes

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die klein geschnittene Zwiebel in der Butter andünsten, mit dem Mehl bestäuben und mit der Brühe und dem Essig ablöschen.
Die klein gewürfelte Petersilienwurzel zugeben und die Knoblauchzehe und weich dünsten. Die Sahne zugeben, würzen und aufmixen.
Noch einmal etwas einköcheln lassen.

Den Spinat (nur die Blätter) putzen und in der Sahne ganz kurz blanchieren. Würzen, aufmixen und leicht einköcheln lassen, dass ein leicht sämiger Schaum (beim mixen) entsteht.

Die Jakobsmuscheln im heißen Öl beidseitig sehr kurz anbraten, auf Küchenkrepp entfetten.

Die Spinatblätter putzen, abtrocknen und im heißen Öl frittieren. Auf Küchenkrepp entfetten.

Anrichten:
Die Petersilienwurzelsuppe noch mal aufmixen, in Teller geben. Den Spinatschaum ebenfalls aufmixen und dekorativ in die Suppe geben.
Die Muschel in die Mitte geben und die Spinatblätter obenauf legen. Mit einer Prise Schwarzem Salz würzen.