Backen
Weihnachten
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Magenbrot

sehr saftiges Weihnachtsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.81
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.03.2008



Zutaten

für
500 g Mehl
2 Ei(er)
200 g Zucker
200 g Butter
125 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
2 EL Kakaopulver
1 EL Zimt
1 Msp. Nelkenpulver
1 Pck. Backpulver
½ Pck. Zitronat, fein gehackt
½ Pck. Orangeat, fein gehackt
2 EL Rum
150 g Puderzucker
n. B. Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Alle Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten und zu ca. 2 cm dicken Rollen formen. Bei 200 °C ca. 15 - 20 min backen.

Noch heiß mit einer Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen und warm in Stücke schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Ich habe auch das Magenbrot gebacken. Das Zitronat und Orangeat habe ich zusammen mit den Eiern püriert, es kam nur 1 TL Backpulver in den Teig und auch 1 TL Lebkuchengewürz. Ganz frisch gebacken hat uns das Magenbrot ganz ausgezeichnet geschmeckt, richtig lecker. Jetzt will ich mal sehen, ob es mit der Zeit recht austrocknet, hoffentlich nicht. Jedenfalls ist das Gebäck super schnell und einfach gemacht, vielen Dank für`s Einstellen. Grüß von Goerti

28.11.2017 22:42
Antworten
MoniRigatoni

Mir ist dieses Gebäck schlichtweg zu krümmelig und zu trocken, obwohl ich mich an das Rezept gehalten habe . Nächstes Jahr werde ich wieder das Alpenbrot backen ( Rezept hier in der DB )das vom Geschmack her, fast gleich schmeckt aber um Längen saftiger und keinesfalls trocken ist. MR

27.11.2016 15:42
Antworten
Soroya83

Hallo fee79, geschmacklich 1A. Konsistenz leider sehr krümmelig, Oberfläche des Magenbrots reißt stark, obwohl ich mich exakt ans Rezept hielt. Ich werde das nächste Mal statt 1 Päckchen nur 1 TL Backpulver verwenden, ich vermute dass die Oberfläche und die Konsistenz dann besser sein werden. Danke und eine schöne Voradventszeit 2016. :)

19.11.2016 13:23
Antworten
sweet-maja

Hallo, ich habe es heute auch gebacken, schmeckt fast so wie das Alpenbrot. Ich bewahre es in Dosen auf und es hält mehrere Wochen, wenn es überhaupt so lange überlebt ;-) Orangeat und Zitronat hatte ich leider nicht da, werde es aber beim nächsten mal bestimmt mit reinmachen. Lg. Maja

16.12.2015 20:07
Antworten
L1kaiser2

Das würde ich auch gern wissen. Wie lange muss es durchziehen und wie wird es aufbewahrt, ohne trocken oder schimmlig zu werden?

13.12.2015 09:45
Antworten
leviathan1986

Hallo Fee79! Ich hab heute das Magenbrot gemacht und ich muss sagen: Wir sind alle absolut begeistert! Das Rezept ist sehr sehr einfach und das Ergebnis schmeckt einfach himmlisch! :-) Danke und liebe Gruesse Kerstin Stetter

23.03.2009 16:02
Antworten
fee79

Hallo Kerstin, es freut mich sehr, wenn dir/euch mein Magenbrot geschmeckt hat - ich werde es jetzt in der Vorweihnachtszeit wieder sehr oft backen! LG Bine

29.10.2009 13:16
Antworten
blomar4

Hallo, habe heute das Magenbrot gebacken und muß sagen super super super. Habe allerdings das Orangeat und Zitronat weggelassen (mögen wir nicht so) Super Rezept und lecker ................. Lg

01.12.2008 16:19
Antworten
fee79

Vielen Dank für Deine positive Rückantwort! Wir mögen Citronat und Orangeat auch nicht so gern, aber kleingehäckselt fällt beides nicht so "kaugummiartig" im Gebäck auf, verbessert aber den Geschmack um ein Vielfaches! LG Bine

10.12.2008 14:17
Antworten
rotombre

Hallo fee, ich weiss garnicht wie oft ich Dein Rezept schon nachgebacken habe. Es schmeckt zu jeder Zeit. Alle sind ganz begeistert davon. Heute mach ich es für meinen Schwiegersohn und meine Familie. Danke für das Rezept. LG Tina

09.08.2008 15:28
Antworten