Julies falsche Gulaschsuppe


Rezept speichern  Speichern

feuriger vegetarischer Eintopf, kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (97 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 19.03.2008 253 kcal



Zutaten

für
3 große Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
1 große Paprikaschote(n), rot
100 g Zuckerschote(n), TK
200 g Bohnen, grüne, TK
1 Zehe/n Knoblauch
n. B. Olivenöl
1 Liter Gemüsebrühe
2 EL Balsamico
150 ml Milch
1 EL Tomatenmark
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1 ½ EL Paprikapulver, rosenscharf
n. B. Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
253
Eiweiß
9,21 g
Fett
9,75 g
Kohlenhydr.
30,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln, Zwiebel und Paprika schälen bzw. putzen und in Würfel schneiden. Aufgetaute Kaiserschoten und Bohnen in Stücke schneiden, Knoblauch fein hacken.

Das Gemüse im heißen Olivenöl leicht anschwitzen lassen. Mit Gemüsebrühe, Balsamico und Milch aufgießen und aufkochen. Tomatenmark, Paprikapulver, Salz und Pfeffer einrühren und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

Dieser Eintopf schmeckt auch mit klein geschnittenen Würstchen lecker.

Tipps: Mit Sojamilch gekocht ist das Rezept vegan. Wer es gerne schärfer mag, fügt etwas Chilipulver hinzu.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BackKira04

Klasse, hat sogar meiner Mutter geschmeckt, obwohl im Gemüse Tomatenmark drin war. Sowas kennt das Kriegskind nämlich nicht. Gemüse wird bei ihr immer mit weißer Soße gemacht. Da brauche ich in Zukunft nicht mehr 2sorten zu kochen.

02.06.2021 16:29
Antworten
Ronderhaase

Total lecker! Wir sind 2 Vegetarier in der Familie und ständig auf der Suche nach Rezepten, die auch den Fleischessern schmecken. War erst sehr skeptisch wegen der Milch und dem Essig, bin aber positiv überrascht, wie lecker die Suppe wurde! Und allen hat sie sehr gut geschmeckt!

18.01.2021 06:41
Antworten
Littlechilli

Sehr leckeres Rezepte da braucht man wirklich kein Fleisch drin. Ich habe die Suppe etwas abgewandelt habe für das Gemüse Paprika, Zucchini und die Kartoffeln verwendet. Das Gemüse etwas anschwitzenlassen und bisschen Zucker und das Tomatenmark gleich dazugegeben. Dann alles nach Rezept dass es schon cremig wird habe ich noch Schmelzkäse dazugegeben. Vielen Dank für deine Idee :)

25.11.2020 08:25
Antworten
gehste

Lecker! Ich habe es so gemacht, wie im Rezept. Ohne Schoten. Mit 1,5 % haltiger Milch sieht es etwas komisch aus. Aber ich bin auch komisch 🤪

22.04.2019 20:39
Antworten
Shailam

Ich hatte mich so sehr auf diese falsche Gulaschsuppe gefreut und wurde bitter enttäuscht. Ich habe mich an das Rezept gehalten und es hat einfach total flach geschmeckt. Musste einiges ändern um es überhaupt essen zu können. Und an Gulaschsuppe hat es mich nicht im Entferntesten erinnert. Es tut mir leid, aber für mich nicht wieder

28.03.2019 21:24
Antworten
xxJadexx

Hab die Suppe gestern gekocht, war sehr lecker. Hab leider keine Zuckerschoten gefunden, hab dann einfach mehr Bohnen rein getan. Hab die Tipps von oben befolgt und einen Löffel Ajvar und ein bisschen Mondamin rein gemacht. War dann lecker sämig. Mit ein bisschen Chili hatte das ganze noch eine leckere scharfe Note. Hab noch ein paar Vegetarische Würstchen reingetan, hat sogar meinem Liebsten geschmeck :) Auf jeden Fall ein sehr leckeres Rezept. Bild folgt. Lg Jade

03.01.2010 15:31
Antworten
Kittner

Hallo Julie, habe die Suppe am Sonntag gekocht. Kam sehr gut an. Da sie außerdem glutenfrei ist, für meine Bekannte achte ich darauf, ist sie so begeistert, dass ich ihr gestern das Rezept weiter gegeben habe. Wer sie etwas sämiger möchte, kann sie dann mit 1 El angerührtem Mondamin binden. Liebe Grüße Angelika

16.12.2009 18:37
Antworten
tebbyy

Liebe Julie, das ist ein perfekter Eintopf. Habe ihn gestern gekocht. Beim Kochen fanden mein Mann und meine Tochter den Geruch schon lecker und erst das fertige Ergebnis! Ist wirklich super angekommen, gibt es jetzt öfter bei uns. Meine Tochter ist Vegetarierin. Für meinen Mann habe ich Krakauer extra gebraten und kleingeschnitten. Wer mag kann sie sich dann mit auf den Teller geben. Die Zwiebeln würde ich beim nächsten Mal vorab alleine andünsten bevor ich den Rest dazu gebe. Ein wirklich tolles Rezept!! 5 Sterne!! Liebe Grüße Renate

08.08.2009 13:11
Antworten
bubu_s

Das ist der beste Eintopf den wir je gegessen haben!! Vor allem meine Töchter, 19+16 lieben dieses Gericht. Dabei essen sie sonst keine Gemüsesuppen. Ich lasse nur die Bohnen weg und dafür kommt ein Löffel Ajvar mit hinein. Lecker!

13.12.2008 18:16
Antworten
CookingJulie

Vielen Dank für die tolle Bewertung, ich freue mich sehr! :-) Liebe Grüße Julie

14.12.2008 15:26
Antworten