Bewertung
(77) Ø4,42
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
77 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.03.2008
gespeichert: 4.171 (4)*
gedruckt: 17.189 (28)*
verschickt: 154 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.03.2005
11.509 Beiträge (ø2,26/Tag)

Zutaten

1 kleine Steckrübe(n), Kohlrübe
Zwiebel(n)
75 g Schinken, gewürfelt, mager
1 EL Öl, (Rapsöl)
  Gemüsebrühe, gekörnte
  Majoran
  Kümmel, gemahlener
  Pfeffer, frisch gemahlener
1 Prise(n) Knoblauch, nach Geschmack
250 g Pfifferlinge oder aus der Dose oder TK oder
  Pilze, andere
  Petersilie oder Schnittlauch nach Bedarf
  Meersalz
  Chili, nach Bedarf
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kohlrübe schälen und in Scheiben schneiden (Brotmaschine). Die Scheiben in Streifen schneiden und danach würfeln.
Die Würfel in einer gut gewürzten Gemüsebrühe kurz aufkochen, nicht zu weich werden lassen, aber sie sollten schon Geschmack aus der Brühe ziehen!
Abgießen und abkühlen lassen!

Zwiebel halbieren und längs in Scheiben schneiden. Das Öl erhitzen, die Schinken-Speckwürfel zugeben und die Zwiebelscheiben leicht anbräunen.
In diese Masse die Pfifferlinge geben und kurz anbraten.

Die Rübenwürfel zugeben, gut mit Majoran und gemahlenem Kümmel (oder wer mag, mit ganzen Körnern) kräftig würzen. Pfeffer und Meersalz, Chili und eventuell etwas Knofi zugeben.
Kräftig brutzeln lassen und anschließend mit Petersilie bestreut servieren.

Das ist eine gute Alternative zu Kartoffeln.
Wer nicht auf das Fett und die Kalorien achten muss, kann vom Rapsöl noch zugeben.

Dazu passt Spiegelei besonders gut.