Deutschland
Europa
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Reis
Schnell
Schwein
Sommer
Wok
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechisch - fränkische Zucchini - Bratwurst - Pfanne

Heute mal nicht zwei mit Senf oder drei auf Kraut

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.03.2008 850 kcal



Zutaten

für
4 Stück(e) Bratwurst, feine (nicht die kleinen Nürnberger)
2 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
4 Zucchini
1 Liter Gemüsebrühe
4 Tasse/n Reis (schnellkochender)
1 Bund Petersilie
2 Knoblauchzehe(n)
4 EL Olivenöl
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Bratwürste überbrühen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Die Zucchini längs halbieren und in Scheiben schneiden. Die Paprika in Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch so klein wie möglich würfeln. Falls ihr keinen Schnellkochreis habt, stellt jetzt auch das Wasser für den Reis hin und kocht einfach nebenher Reis, bis er beinahe fertig ist.

Danach das Öl in einer hohen Pfanne mit Deckel (Wokpfanne schadet nicht) erhitzen und darin die Zwiebeln, den Knoblauch und die Bratwurstscheiben kurz anbraten. Dann das Gemüse dazugeben und 5 Minuten braten. Inzwischen die Petersilie hacken. Mit der Brühe aufgießen und mit Paprikapulver, Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken. Die Hälfte der Petersilie dazugeben. Deckel drauf, nochmal 5 Minuten kochen. Dann den Reis dazugeben und noch ein letztes Mal 5 Minuten bei schwacher Hitze garen. Schließlich noch den Rest der Petersilie darüber streuen - voilà.

Alle echten Franken weinen vor Empörung, alle anderen lassen es sich schmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.