Bratapfel - Dessert


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 17.03.2008



Zutaten

für
4 Äpfel
2 EL Mandel(n), gehackte
2 EL Sultaninen
2 EL Quark
½ Zitrone(n), der Saft davon
etwas Zimt
200 ml Apfelsaft
¼ Liter Milch
1 Pck. Saucenpulver (Vanille)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Wasche die Äpfel. Steche mit einem Apfelausstecher das Kernhaus aus und stelle die Äpfel in eine Auflaufform. Heize den Backofen auf 200°C auf.

Mische Mandeln, Sultaninen und den Quark in einer kleinen Schüssel und schmecke die Masse mit Zimt und dem Zitronensaft ab. Fülle die Masse in die Äpfel, gieße den Apfelsaft in die Auflaufform.

Backe dann die Äpfel 20 Minuten in der mittleren Schiene des heißen Backofens.

In der Zwischenzeit bereite eine Vanillesauce aus dem Saucenpulver und 1/4 l Milch entsprechend der Anleitung zu.

Serviere die Äpfel mit der Vanillesauce.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nabe

hab heut zum 1.x bratapfel gemacht und mich von deinem rezept inspirieren lassen (foto folgt): den zitronensaft hab ich weggelassen, da quark an sich schon säuerlich ist. stattdessen habe ich den quark mit gemahlenen mandeln und vanillezucker abgeschmeckt. anstelle der mandeln habe ich walnüsse genommen. die vanille"sauce" habe ich mit vanillepuddingpulver gemacht (einfach weniger nehmen) - wenn man die äpfel eh gleich verzehren möchte, kann der pudding ja nicht fest werden ;) mmmhhh - super lecker! :) p.s.: wozu ist der apfelsaft in der form?

01.01.2013 20:23
Antworten
feuerfuchs82

Wir haben das Rezept heute ausprobiert und dabei statt der Mandeln 2 Teelöffel Vanillezucker genommen. Trotzdem war uns die Quarkmasse noch etwas zu säuerlich. Vielleicht war's auch die falsche Apfelsorte? Etwas länger würde ich die Äpfel auch backen lassen, falls wir das Dessert noch einmal machen. Dann vielleicht auch mit Honig im Quark.

24.11.2012 23:19
Antworten