Vorspeise
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
fettarm
Winter
Snack
Frühling
Eintopf
Kinder
Herbst
Resteverwertung
gekocht
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Fios Tomatensuppe

einfach, schnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.03.2008



Zutaten

für
2 Dose/n Tomate(n), geschält
1 Tube/n Tomatenmark
2 große Zwiebel(n)
250 g Rindfleisch
1 Liter Gemüsebrühe, je nachdem wie dünn man sie mag
1 EL Zucker
Salz und Pfeffer
Kräuter
1 EL Öl
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Öl erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln kurz anschwitzen.
Mit dem Zucker, Salz und Paprika kurz anwürzen und das klein geschnittene Fleisch dazugeben und weiterdünsten.
Dazu das Tomatenmark und die Tomaten aus der Dose.
Das Ganze mit der Gemüsebrühe auffüllen und dann leicht köcheln lassen.

Je nach Lust und Laune machen wir da auch Nudeln oder Reis mit an die Suppe.
Manchmal mach ich sie auch ganz ohne Fleisch, dann motzt aber mein Großer immer ein bissel rum.
Auch mal ein Löffelchen Schmand oder Frischkäse mit auf den Teller, ein Stück Weißbrot dazu.
Wer es mag, kann auch Basilikum dazu geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pitwit666

Sehr lecker ich habe noch eine Zucchini rein geschrieben

07.03.2020 18:16
Antworten
Schlemmermax

Hallo Ein leckeres Rezept. Allerdings hab ich es ohne Fleisch gemacht, dafür aber mit Bandnudeln. Diese sollten aber schon sein, ansonsten wäre sie schon sehr dünn. Desweiteren habe ich drei Dosen Tomaten genommen. Beim nächsten mal nehme ich aber schon gestückelte, da man diese kleinen "U-Boote" sonst mit dem Löffel zerdrücken muss. ;) Das Rezept ist aber sehr schnell zubereitet und schmeckt sehr gut. Es hat den Weg in mein Rezeptbuch gefunden. Grüsse Christoph

30.11.2009 19:26
Antworten