Bewertung
(5) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.03.2008
gespeichert: 220 (0)*
gedruckt: 574 (1)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.03.2005
1.554 Beiträge (ø0,3/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Sauerteig
  Für den Teig:
2 TL Trockenhefe
250 ml Wasser, lauwarm
1 EL Salz
3 EL Öl, (Rapsöl)
2 EL Rohrzucker
1 EL Mehl, (Gerstenmalzmehl)
250 g Mehl, (Weizenvollkornmehl)
200 g Mehl, (Weizenmehl 405)
300 g Mehl, (Roggenvollkornmehl)
  Maismehl, grob

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sauerteig am Vortag ansetzen aus 60g Anstellgut, 250g Weizenvollkornmehl und 250g lauwarmem Wasser.

In einer großen Schüssel Trockenhefe mit etwas von dem lauwarmen Wasser mischen. Sauerteig, Salz, 2 EL Rapsöl, Rohrohrzucker und Gerstenbackmehl zugeben und alles gründlich verrühren.

Nach und nach Mehlsorten zugeben und zusammen mit dem restlichen Wasser alles zu einem festen Teig verkneten. (Bitte immer nur etappenweise Wasser dazumischen! Die Wasserangabe kann immer nur eine ungefähre Angabe sein, da von Mehl zu Mehl die Wasseraufnahme sehr stark variiert!)

Das Kneten dauert mindestens 10-15 Minuten mit der Hand. Bei Bedarf eventuell noch etwas Mehl zugeben. Abschließend den durch das Roggenmehl recht festen Teig zu einer Kugel formen.

Eine Schüssel mit dem übrig behaltenen Esslöffel Rapsöl ausstreichen. Teigling im Öl rundherum wenden, so dass er vollständig mit Öl bedeckt ist. Mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort eine Stunde gehen lassen. Das Volumen des Teiges sollte sich in dieser Zeit deutlich vergrößert haben.

Ein Backblech großzügig mit Maismehl bestreuen.

Nach dem Gehen Teigling auf einer bemehlten Fläche noch einmal kurz durchkneten und in zwei Hälften teilen.

Jedes der beiden Teigstücke zu einem ovalen Brot wirken.

Die beiden Brote nebeneinander mit dem Teigschluss nach unten und genügendem Abstand auf das Blech legen. Erneut mit einem sauberen Tuch abdecken und noch einmal für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen bis sie ihr Volumen etwa verdoppelt haben.

Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine feuerfeste Form mit Wasser auf den Backofen-Boden stellen.

Jetzt die Brote an der Oberfläche mit einem sehr scharfen Messer jeweils 4 Mal schräg im Abstand von ungefähr 3cm ca. 5mm tief einschneiden.

Auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen.

Anschließend auf ein Kuchengitter stürzen und Klopftest machen! Klingt das Brot beim Klopfen auf die Unterseite hohl, dann ist es durchgebacken.

Abkühlen und vor dem Anschnitt mindestens 4-6 Stunden ruhen lassen.