Chrissis Fenchel venezianisch mit Gnocchetti


Rezept speichern  Speichern

ww-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 17.03.2008



Zutaten

für
5 Knolle/n Fenchel
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Butter
1 EL Öl, (Rapsöl)
1 Lorbeerblatt
2 EL Tomatenmark
1 Dose Tomate(n) (Pizzatomaten), 400g
3 Zweig/e Thymian oder 2 TL Thymian, getrocknet
1 TL Honig
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
250 g Nudeln, trocken (Gnocchetti - Pasta in Muschelform)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Fenchelknollen waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dabei feines Fenchelgrün abtrennen, fein hacken und beiseite stellen.
Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.

Butter zusammen mit dem Rapsöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin unter ständigem Rühren glasig dünsten. Fenchel, Lorbeerblatt und Tomatenmark zugeben und kurz mit anrösten.

Mit Pizzatomaten auffüllen, Thymianzweige zugeben und das Ganze bei mittlerer Hitze ca. 7-10 Minuten kochen lassen. Der Fenchel darf danach durchaus noch etwas Biss haben! Also lieber häufiger nachsehen.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abgießen.

Zuletzt Gnocchetti mit dem Fenchelgemüse mischen und servieren.

Dazu schmeckt hervorragend frisch geriebener Parmesan. Bei Bedarf bei gleicher Punkteanzahl Nudelmenge erhöhen.

Gesamt 22 P. / bei 4 Portionen pro Portion 5,5 P.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

18Denise03

Es war sehr lecker und mal was anderes. Wer den Fenchel etwas weicher mag kann ihn kleiner schneiden oder länger kochen. Auch ohne Honig war der Fenchel schon süß genug. Gutes Rezept

09.03.2019 04:31
Antworten
Leoxxl

5 Knollen erscheinen mir etwas viel...mit 2 ist meine Pfanne schon voll. Soll das so sein?

05.02.2019 21:31
Antworten
Pips28

Habe das Rezept ausprobiert und war begeistert. Super lecker. Ich habe sogar die Nudeln ganz weggelassen (also no carb) und ich habe nichts vermisst.

09.03.2015 20:14
Antworten
Chrissi09

Hey danke, Kimberly! Freut mich, dass es Dir so gut schmeckt! Lieben Gruß, Chrissi

27.01.2012 12:27
Antworten
Kimberly1st

Sorry, hab die Sterne vergessen! Ganz klar 5 Sterne von mir. LG Kimberly

27.01.2012 11:13
Antworten
Kimberly1st

Hallo, Hammer!!! Das Gericht ist der Hit. Ich liebe es. Danke für das Rezept! Weiter so ;-) LG Kimberly1st

27.01.2012 11:01
Antworten
nefertari_su

Hallo, ich habe das Rezept schon 2 x nachgekocht und es schmeckt echt lecker! Vielen Dank für das schöne Rezept! Nefertari_su

15.04.2010 13:09
Antworten
Schwarzteetrinkerin

Hallo Chrissi, das Gericht hat uns sehr gut geschmeckt!! Ich habe noch etwas Rosmarin und selbsthergestellte Suppenwürze. Das hat super dazu gepasst. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass noch 1-2 Stangen Staudensellerie gut reinpassen. Vielen Dank für das Rezept! Grüßle Andrea

08.06.2009 13:05
Antworten
Chrissi09

Hallo jandark, vielen lieben Dank für den Hinweis! :o) Der Honig wird beim Abschmecken zugefügt. Da hab ich doch auch glatt noch Salz und Pfeffer unterschlagen... *grummel* Es muss also nach dem "...7-10 Minuten kochen." noch stehen: "Anschließend mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken." Lieben Gruß, Chrissi

24.03.2008 16:05
Antworten
jandark

Das hat sehr lecker geschmeckt. Nur: wo blieb der Honig? Ich hab's erst hinterher gemerkt, daß Du ihn nicht mehr in der Zubereitung erwähnt hast. War aber auch so sehr schmackhaft. gruß jandark

20.03.2008 22:18
Antworten