Schmorgurken in Senfsahne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (116 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.12.2002 320 kcal



Zutaten

für
350 g Kartoffel(n)
Salz
1 kg Schmorgurke(n)
40 g Butter
20 g Mehl
125 ml Gemüsebrühe
125 ml Sahne
3 EL Senf, mittelscharf
Pfeffer
1 EL Senfkörner, gelb
1 Bund Dill

Nährwerte pro Portion

kcal
320
Eiweiß
7,20 g
Fett
19,74 g
Kohlenhydr.
25,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen, waschen, würfeln und in Salzwasser kochen.
Schmorgurken schälen, halbieren, mit einem Löffel die Kerne herauskratzen, Gurken in dicke Scheiben schneiden.
Die Gurkenscheiben in 30 g Butter andünsten. Das Mehl darüber stäuben, unterrühren, leicht anschwitzen. Brühe angießen, aufkochen lassen und dann 15 - 20 Minuten zugedeckt garen. Sahne und Kartoffelwürfel zugeben und mit Senf, Salz und Pfeffer würzen.
Restliche Butter erhitzen, Senfkörner darin kräftig anbraten. (Vorsicht, sie springen gerne aus der Pfanne!) Dill hacken. Senfkörner und Dill über das Gemüse streuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schultzä

Prima Rezept! Seit dieser Saison gibt es genau diese Variante bei uns fast wöchentlich. Ich liebe Schmorgurken und dieses Rezept ist so super einfach und klappt immer. Ich erhitze seit dem 2. Anlauf die Senfkörner zu Beginn in der Butter, bis sie beinahe dunkel genug sind und gebe dann direkt die Schmorgurke hinzu, Mehl etc. So muss man danach einen Topf weniger abwaschen. Ich liiiiebe dieses vegetarische Essen! Danke. :)

17.08.2020 16:04
Antworten
gabrielbaumann

Super Rezept, schmeckt hervorragend. Mangels Schmorgurken habe ich Salatgurken aus dem Garten genommen und eine halbe Zucchini, die noch verarbeitet werden wollte.. Ich habe zwar nun keinen Vergleich zu echten Schmorgurken, super lecker war's jedenfalls trotzdem;) Dazu gab es aus dem letzten Urlaub exportierte pfälzische Fläschknepp :)

08.07.2020 11:23
Antworten
thorstengeisler

Ein ganz tolles Rezept und unbedingt empfehlenswert es nachzukochen! Danke für diese Anregung! Durch den Senf haben die Schmorrgurken einen leichten säuerlichen Geschmack, köstlich. Unbedingt frischen Dill verwenden, da dieser aromatischer ist. Ich habe zuerst mageren Speck mit Zwiebeln angebraten und dann die Schmorrgurken hinzu getan. Zubereitung am Vortag, damit das Essen durchziehen kann! Ich habe Kartoffel extra als Beilage beigefügt. Vielen Dank nochmals für dieses köstliche Rezept!

01.07.2020 20:05
Antworten
Irene_S

Einfach Göttlich,variabel,schnell,zu vielen Gerichen passend. Danke für das Rezept Irene

01.07.2020 15:25
Antworten
Petrabradesalfred

tolles Rezept schmeckt gut mit Frikadellen

18.04.2020 13:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Für Fleischfreunde Damit es nicht ganz so vegetarisch wird, kann man einfach Hackklößchen dazu geben. Entweder gebraten oder gekocht und fertig ist das Essen für Fleischliebhaber. LG Anett

15.07.2003 12:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo franzine und cenzy, Schmorgurken sind im Wuchs gedrungener als Salatgurken; sie haben festeres Fruchtfleisch und gröbere Kerne, die vor dem Kochen entfernt werden müssen. Schmorgurken haben nur im Sommer Saison; notfalls kann man sie aber auch durch entkernte Salatgurken ersetzen. LG Angie

15.07.2003 08:34
Antworten
cenzy1

Hallo Franzine Schmorgurken sind schlicht und einfach Salatgurken entkernt,für mich zu vegetagisch,aber ,wer es mag... LG cenzy1

14.07.2003 22:52
Antworten
erulion

Nein, es sind keine Salatgurken.

23.09.2012 02:22
Antworten
franzine

hallo frage das rezept hört sich sehr verlockend an nur ich habe leider keine ahnung was den SCHMORGURKEN sein könnten! lg franzine

14.07.2003 16:26
Antworten