Aufstrich
einfach
Frühstück
Kinder
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nutella

selbst gemachter Mandel - Schokoladenaufstrich

Durchschnittliche Bewertung: 3.81
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.03.2008 1810 kcal



Zutaten

für
90 g Dicksaft (Agavendicksaft)
60 g Mandel(n), gemahlene
100 g Schokolade (35% Kakaoanteil oder mehr), gehackte
70 g Butter, weiche
100 g Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
1810
Eiweiß
29,45 g
Fett
128,15 g
Kohlenhydr.
132,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erwärmen. Nicht kochen lassen! So lange rühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat und es eine gute Mischung gibt. Abkühlen lassen. Dann in ein vorbereitetes Marmeladenglas umfüllen, verschließen und kühl stellen.

Die Masse wird gekühlt cremig weich und lässt sich prima verstreichen. Bald aufbrauchen - da ohne Konservierungsstoffe nur begrenzt haltbar!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tommy15

Schmeckt super. Mit Honig kann ich es nach meinem Geschmack süßen. Klappt wunderbar. Danke für das Rezept.

19.01.2019 11:55
Antworten
Sandy_Baum

Megalecker, ich habe Schokolade mit 60% Kakaoanteil benutzt :-)

09.01.2018 19:02
Antworten
xXcookieXx123

hey werde es heute noch ausbrobieren ich hoffe es schmeck :P

06.10.2013 19:47
Antworten
HillyP

SUUUPER LECKER!!! Und ganz schnell gemacht. Wird es bestimmt oefters geben. ;-) Vielen Dank fuer das Rezept! LG Hilly

28.05.2012 11:39
Antworten
liliidae

Hab das ganze mit Honig und Haselnüssen gemacht, schmeckt wunderbar! Ach ja und Schokolade hab ich die ganz normale Kochschokolade genommen, das paßt gut für mich denn ich denk sonst wär es mir ev zu süß geworden!

11.06.2011 14:13
Antworten
Aborustini

Hallo, Agavendicksaft ist Fruchtzucker. Immer noch besser als Kristalllzucker. Fruchtzucker ist für Allergiker auf jeden Fall besser als der raffinierte weiße Zucker, der überall drin ist. Und in meiner Rezepteingabe habe ich Bio-Schokolade angegeben. Möglichst hoher Kakaogehalt, dann ist weniger Zucker drin. In Bio-Schokolade ist unraffinierter Zucker drin. Da ich in meiner Familie eine Zuckerallergikerin habe, mache ich immer diese Schokocreme. Wer normales "Nutella" oder eine andere Schokocreme aus dem Laden kauft, wird IMMER Zucker drin finden. Ich habe Ahornsirup oder Honig noch nie ausprobiert. Liebe Grüße joshifroschi

21.03.2008 13:16
Antworten
wildeguddi

Hallo, kann man statt Agavendicksaft auch Honig oder Ahornsirup verwenden?

21.03.2008 12:28
Antworten
usoltau

Schade, ich hatte echt gedacht, dass es sich um ein zuckerfreies Rezept handelt, aber Agavendicksaft ist ja kaum was anderes als Zucker und in Schokolade ist sogar Kristallzucker.

19.03.2008 00:17
Antworten
kruegerstefanie77

Hallo, den Kommentar kann ich so nicht stehen lassen. Agavendicksaft hat einen niedrigeren glykämischen Indes als andere Zucker (auch Honig, etc.), somit ist die Insulinausschüttung nach dem Verzehr nicht so hoch und es stellt sich nicht so schnell ein Heißhungergefühl ein, wie bei anderen Zuckern. Zum alternativen, vollwertigen, natürlichen und gesunden Süßen ist dieser Dicksaft sehr gut geeignet.

01.06.2010 11:02
Antworten
loewentatze

Wer ein Rezept für eine zuckerfreie Schokocreme haben will, kann bei mir auch ein Rezept für Tomatensalat ohne Tomaten bekommen.... Klar ist da in irgeneiner Weise Zucker drin.

22.04.2011 21:49
Antworten