Braten
Fisch
Frühling
Hauptspeise
Nudeln
raffiniert oder preiswert
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Seeteufelbäckchen mit Queller - Nudelrisotto und Artischocken - Tatar

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 16.03.2008



Zutaten

für
2 Seeteufelbäckchen, je nach Größe
2 EL Mehl (Wiener Griesler)
etwas Salz
etwas Pfeffer
2 EL Olivenöl
2 EL Butter
2 Tasse/n Kritharaki (Nudeln in Reisform)
1 kleine Zwiebel(n), fein geschnitten
1 EL Olivenöl
1 EL Reisessig
Geflügelfond, nach Bedarf
1 EL Butter
etwas Salz
1 Handvoll Queller
1 kleine Aubergine(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Artischocke(n), eingelegte
½ Zwiebel(n)
Chili, roter nach Bedarf
etwas Balsamico
etwas Walnussöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Seeteufelbäckchen säubern, salzen und leicht pfeffern und mehlieren.
Im Öl anbraten, Butter zugeben und fertig garen - laufend mit dem Öl/Buttergemisch übergießen.

Die Zwiebelwürfel und die Nudeln in Öl andünsten und mit dem Essig ablöschen, Brühe nach und nach zugeben, Wenn die Nudeln al dente sind, Queller und Butter zugeben, salzen.

Von der Aubergine einige dünne Scheiben abschneiden und salzen. Die restliche Aubergine und die angedrückten Knoblauchzehen in Öl anbraten und in der Röhre bei 180°C weich dünsten - auskühlen lassen.

Ein wenig feinste Zwiebelwürfelchen blanchieren, die Chili feinst schneiden, die abgetropfte Artischocke fein würfeln, mit Balsamico und Walnussöl, Salz und Pfeffer würzen.
Die gesalzenen Auberginenscheiben abtrocknen und in Pflanzenöl frittieren- auf Küchenpapier entfetten.
Etwas Tatar auf einen Auberginenchip geben und mit einen zweiten Chip bedecken.

Den Risotto auf einen Teller geben, den Fisch anlegen und Auberginen-Tatar-Chips nach Bedarf zugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gwexhauskoch

1. Die restliche Aubergine und die angedrückten Knoblauchzehen in Öl anbraten und in der Röhre bei 180°C weich dünsten - auskühlen lassen. 2. Ein wenig feinste Zwiebelwürfelchen blanchieren, die Chili feinst schneiden, die abgetropfte Artischocke fein würfeln, mit Balsamico und Walnussöl, Salz und Pfeffer würzen. 3. Die gesalzenen Auberginenscheiben abtrocknen und in Pflanzenöl frittieren- auf Küchenpapier entfetten. 4. Etwas Tatar auf einen Auberginenchip geben und mit einen zweiten Chip bedecken.

11.10.2013 10:40
Antworten
carrara

Tut mir leid, dann bin ich nicht in der Lage es zu verstehen.

11.10.2013 10:36
Antworten
gwexhauskoch

steht doch alles ausführlich da.

11.10.2013 10:11
Antworten
carrara

Hallo, was passiert denn mit der Aubergine aus dem Backofen? LG Carrara

11.10.2013 10:05
Antworten
nsalzi

Dann werde ich mal beim Fischhändler meines Vertauens schauen,o der das hat (gesehen habe ich das noch nie). Danke für die schnelle Antwort Nsalzi

28.03.2008 12:20
Antworten
gwexhauskoch

Queller ist der deutsche Name für Salicornes. Das sind sukkulente Pflanzen der nördlichen Meeresküsten, die auch als Glasschmalz oder mit allerhand Kunstnamen die das Wort "Algen" beinhalten. Mittlerweile bekommt man sie auch weit weg von der Küste. Viele Fischtheken, die von der Deutschen See beliefert werden führen die. Es ist ein sehr knackiges, salzig/jodiges Gemüse, das hervorragend zu Fisch passt.

28.03.2008 08:18
Antworten
nsalzi

Hallo Gwex, das klingt interesant und ich habe gerade Seeteufelbäckchen, also könnte ich das machen. Aber was sind/ist Queller? Ich bitte um Hilfe! Gruß Nsalzi

28.03.2008 08:11
Antworten