Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.03.2008
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 223 (4)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.02.2005
22.950 Beiträge (ø4,4/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Fischfilet(s), (Zanderfilets), mit Haut
 etwas Salz, (Fleur de Sel)
2 EL Mehl, (Wiener Griesler)
3 EL Olivenöl
1 Beutel Kartoffelpüreepulver
  Wasser
1 Tasse Milch
1 TL Salz
1 Bund Süßdolde, fein geschnitten
1/2 Becher Sahne
400 g Gemüse (Spargelsalat)
1/2  Zwiebel(n), sehr fein gewürfelt
1 EL Olivenöl
1/2 TL Curry, (Thai-)
1/2 Becher Sahne

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zanderfilets waschen und trocknen, salzen und leicht mehlieren.
In Olivenöl auf der Hautseite kross anbraten, kurz auf der anderen Seite fertig garen lassen.

Süßdolden-Püree:
Das KaPü nach Angabe zubereiten. Die sehr fein geschnittene Süßdolde zugeben.

Spargelsalat-Gemüse:
Die Blätter des Spargelsalats von den Stielen streifen, harte Stielenden abschneiden (benützt werden die Stiele!) und für 1-2 Minuten blanchieren- abkühlen.
Die Zwiebel in etwas Öl andünsten den Thai-Curry zugeben, ebenfalls angehen lassen. Die Spargelsalat-Stiele zugeben und mit der Sahne aufgießen. Einige Minuten dünsten lassen.

Anrichten:
Das Püree auf einen angewärmten Teller geben, die Zanderfilets dekorativ anlegen und das Gemüse beigeben. Mit der Soße nappieren.