Braten
Fisch
Frühling
Getreide
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Reis
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lachsfilet mit Amaranth - Risotto

Curry - Guter Heinrich, Ringelblumen - Pesto und Kresse - Öl

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 15.03.2008



Zutaten

für
2 Lachsfilet(s)
1 EL Mehl, (Wiener Griesler)
etwas Salz
etwas Pfeffer
1 EL Öl
1 EL Butter
1 Handvoll Amarant - Blätter, roter
1 Tasse Reis (Risotto)
1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel(n), gehackt
1 Schuss Essig, (Reisessig)
Hühnerbrühe, nach Bedarf
1 EL Butter
2 Handvoll Spinat, 'Wilder Spinat' (Guter Heinrich)
1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel(n)
½ TL Currypulver, rotes
½ Becher Sahne
etwas Salz
15 Blüten von Ringelblumen
2 EL Sonnenblumenkerne
1 Knoblauchzehe(n)
etwas Salz
etwas Pfeffer
einige Stiele Kresse
Öl, (Sesamöl) nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Lachsfilets parieren, salzen und pfeffern und beidseitig mehlieren. In Öl anbraten, Butter dazu geben und fertig garen

Amaranth-Risotto:
Die Amaranthblätter in Salzwasser blanchieren, kühlen und in feine Streifen schneiden.
Das Öl im Topf erhitzen, die Zwiebel farblos anschwitzen, den Reis dazu geben und ebenfalls mit angehen lassen. Mit etwas Essig ablöschen und langsam dünsten, immer wieder mit etwas heißer Brühe angießen. Kurz vor dem Servieren den Amaranth und etwas Butter zugeben.

Curry - Guter Heinrich:
Die fein geschnittene Zwiebel zusammen mit dem Curry im Öl anschwitzen, die Blätter des Guten Heinrich abzupfen und kurz mit angehen lassen, die Sahne angießen und alles gar köcheln.

Ringelblumen-Pesto:
Die Sonnenblumenkerne ohne Öl anrösten. Nach dem Auskühlen zusammen mit den Ringelblumen-Blütenblättern, dem Öl und den Gewürzen mixen.

Kresseöl:
Die Blätter von den Stängeln streifen und mit dem Sesamöl auf mixen

Risotto auf einen vorgewärmten Teller geben, die Lachsfilets anlegen. Das Blattgemüse zugeben und alles mit dem Pesto und dem Öl garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

suse_muse

Endlich ein rezept mit amaranth blättern! Ich habe viel davon im garten und esse es unheimlich gern in verschiedensten varianten. Diese ist auch sehr gelungen und wir in mein Repertoire eingehen!

04.08.2019 11:55
Antworten
immergutes

Hallo Gwexhauskoch! Nach einem Streifzug durch meinen Garten habe ich nach Anregungen gesucht, die erntefrischen Köstlichkeiten zu einem kreativen Abendessen zu verarbeiten. Für dein Rezept waren alle Zutaten ( mit Ausnahme von Amaranthblättern - stattdessen Baumspinat + rote Melde) parat. Kurzum- fantastisch! Danke, Maria

26.06.2014 20:42
Antworten