Streuselteilchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

wie vom Bäcker, gut zum Einfrieren, ergibt etwa 15 Teilchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (106 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.03.2008 6269 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

500 g Mehl
125 g Zucker
20 g Butter, geschmolzen
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Trockenhefe oder 42 g frische Hefe
¼ Liter Mineralwasser (kein Leitungswasser!)

Für die Streusel:

200 g Butter, weich
220 g Zucker
300 g Mehl
3 Pck. Vanillezucker (ca. 25 g)

Für den Guss:

100 g Puderzucker
3 EL Wasser (evtl. auch weniger)

Nährwerte pro Portion

kcal
6269
Eiweiß
82,37 g
Fett
191,15 g
Kohlenhydr.
1,038,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Man sollte unbedingt Butter verwenden!

Für den Hefeteig das Mehl in eine große Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineingeben. Zucker, Butter und Salz am Rand verteilen und das zimmerwarme Mineralwasser angießen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat (ca. 1 Stunde).

Für den Streuselteig Butter, Zucker, Mehl und Vanillezucker mit den Händen verkneten und zu groben Streuseln verarbeiten.

Den Hefeteig in 15 Stücke teilen, in gleich große Fladen ausrollen und mit den Streuseln belegen. Im vorgeheiztem Backofen bei 200° Grad ca. 15 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen das Wasser mit dem Puderzucker verrühren (darf nicht zu flüssig sein) und auf die Teilchen streichen.

Variation: Man kann auch auf den Teig kleingeschnittene Äpfel, Apfelbrei oder Marmelade geben und dann die Streusel darauf setzen und backen. Die Streusel sind abwandelbar, indem man noch Zimt, Nüsse oder Mohn hinzugibt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, ich weiß jetzt nicht, ob ich falsch liege, aber bislang habe ich immer für einen Würfel Frischhefe zwei Päckchen Trockenhefe genommen? Hier ist aber von jeweils einem die Rede. Was ist nun besser oder auch richtig? Lg Elmise

29.01.2019 11:24
Antworten
Hasenfuss71

Noch eine Ergänzung: ich hab einen Teil nur mit Streuseln gemacht, dann noch welche mit Johannisbeergelee und welche mit Apfelgelee unter den Streuseln. Zuckerguss hab ich keinen draufgemacht, nur etwas Puderzucker.

06.01.2019 18:26
Antworten
Hasenfuss71

Hatten heute nichts zu Kaffee, da fiel mir ein, dass ich noch einen Würfel Hefe habe. Hab mich also auf die Suche nach einem Rezept gemacht und habe dann dieses gefunden und ausprobiert. Hat alles geklappt und die Teile schmecken super lecker. Hab 14 Stück rausbekommen. Da einige schrieben, es wären so viele Streusel, hatte ich mich an einem Kommentar orientiert. Da wurde für die Streusel 200g Mehl, und je 150g Butter und Zucker genommen. War ausreichend. Danke für dieses tolle Rezept! (Bild folgt)

06.01.2019 18:19
Antworten
Thunderstormwitch

tolles Rezept. Ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis. Hätte vorher nicht gedacht, dass so leicht sein kann. Lecker 😋

21.10.2018 20:07
Antworten
makame

Kannmich nur anschließen!!! Zum probieren habe ich nur die Hälfte gemacht. Ruck zuck waren sie weg. Sogar ohne Guss. Zum einfrieren ist es wahrscheinlich besser mit Guss, damit die Streusel nicht abfallen. Müsste das Rezept gleich weiterreichen. Vielen Dank!

24.08.2018 11:58
Antworten
floweroma4

Habe heute deine Streuselteilchen gemacht, habe sie aber als Blechkuchen gebacken. Mir ging der Teig nicht genug auf, er hatte auch sehr viel Luftblasen durch die Kohlensäure. Habe den Teig im BBA gemacht. Die Hefe habe ich aber vorher in dem Mineralwasser aufgelöst, da ich die frische Hefe doch nicht so ins Mehl streuen konnte. War das vielleicht der Grund? Der Teig kam mir auch ein bischen zäh vor aber geschmeckt hat er.

18.05.2008 15:37
Antworten
MReinart

Haben die Streuselteilchen nun auch mal probiert, waren wirklich sehr lecker. Leider war der Hefeteig nicht ganz so locker wie beim Bäcker aber das kann an unserem Teig liegen. Versuchen es einfach noch mal... Aber ansopnsten wie gesagt, sehr lecker und auf jeden Fall zu empfehlen Foto folgt... Beste Grüße Michael

23.04.2008 00:14
Antworten
Selene43

Sehr sehr lecker!! Schmeckt wirklich wie vom Bäcker. Habs mit Butter gebacken. Danke für das Rezept, hab ich schon lange gesucht! Habe auch 5 Sterne vergeben, wird nur leider nicht so angezeigt.

08.04.2008 09:17
Antworten
Fanca

Hallo Selene43! Das freut mich sehr, dass sie dir schmecken :-) Die 5 Sterne werden leider nicht vollständig angezeigt, weil immer nur eine Durchschnittsbewertung errechnet wird. LG Fanca

08.04.2008 14:45
Antworten
Selene43

Hallo Achso, deswegen keine volle Punktzahl. Hab auch ein Foto hochgeladen. Bin gespannt wann es zu sehn ist. Hab nen Teil eingefroren. Bin immer noch begeistert. LG Selene

09.04.2008 10:48
Antworten