Bewertung
(65) Ø4,63
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
65 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.03.2008
gespeichert: 2.379 (74)*
gedruckt: 33.413 (1.116)*
verschickt: 184 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.10.2002
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Ente(n) von ca. 2,5 kg
1/2 Bund Petersilie, frisch oder TK
Apfel
Orange(n)
Zwiebel(n)
4 Zweig/e Beifuß, kann auch getrockneter sein
Karotte(n)
1/4 Knolle/n Sellerie
1/2 Liter Hühnerbrühe
300 ml Wein, rot
  Salz und Pfeffer
  Orangensaft und Rotwein zum Abschmecken der Soße
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 700 kcal

Die Ente innen und außen gründlich waschen. Sichtbares Fett, die unteren Flügelknochen und den Bürzel entfernen. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen (Ober-,Unterhitze).

Die Petersilie hacken. Apfel, Orange und eine Zwiebel würfeln. Mit Petersilie, Beifuß, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen.

Die Ente innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Apfel-Orangen-Mischung einfüllen. Die Öffnung mit Zahnstochern verschließen.

Karotte, Sellerie und die zweite Zwiebel schälen, würfeln und auf die Fettpfanne des Backofens geben. Brühe und Wein angießen und die Ente darauf legen. Ab in den Ofen.

Die Ente etwa eine halbe Stunde bei 220 Grad anbraten bis sie leicht Farbe annimmt. Den Ofen dann auf 80 Grad herunterschalten. Nun kann die Ente in aller Ruhe 7 Stunden vor sich hin garen.
Wenn die Ente gar ist, den Ofen auf 200 Grad (jetzt nur Oberhitze) hochschalten, die Ente auf den Grillrost setzten und von beiden Seiten knusprig bräunen.

Das Gemüse aus der Fettpfanne nehmen und pürieren. Den Saft auffangen, entfetten und in einen Topf geben. Das pürierte Gemüse dazugeben. Nun die Soße nach Belieben abschmecken, z. B. mit Orangensaft und Rotwein.

Als Beilage empfehle ich Kartoffelklöße und Apfel-Rotkohl