Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Schmoren
Schwein
Sommer
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Schweineragout mit Kartoffeln und Tomaten à la Dorry

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

Gut vorzubereiten!

40 min. normal 15.03.2008



Zutaten

für
1 kg Schweinenacken ohne Knochen
3 EL Öl
Salz und Pfeffer, schwarzer
2 Gemüsezwiebel(n), halbiert und in Streifen geschnitten
¼ Liter Wein, weiß, trocken
¼ Liter Brühe, evtl. mehr
100 g Tomatenmark
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Paprikapulver, rosenscharf
1 kg Kartoffel(n)
1 kg Tomate(n)
250 ml Crème fraîche
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Petersilie, fein gehackt

Zubereitung

Das Fleisch in große Würfel schneiden und im heißen Öl braun anbraten. Die Zwiebeln dazugeben, mit Salz und Pfeffer gut würzen und alles noch ein wenig durchrösten. Dann Wein, Brühe, Tomatenmark und beide Paprikasorten dazu geben. Zudecken und 50 Minuten schmoren lassen, evtl. etwas Brühe nachgießen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden, Die Tomaten häuten und auch in Stücke schneiden und beides nach den 50 Minuten zum Fleisch geben. Zudecken und weitere 30 Minuten schmoren. Kräftig abschmecken.

Die Knoblauchzehe zerdrücken, mit der Crème fraîche und der Petersilie verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je einen Esslöffel davon auf das auf Tellern angerichtete Ragout geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dorry

Hallo,

das war ein einfaches, super leckeres Rezept. Es kocht sich fast von selbst. Das kommt in unser Standardkochbuch!

Danke und Gruß

laughingwaters

23.03.2008 21:53
Antworten
SheenaRamone

Kannst Du mir sagen, was ich anstatt Wein nehmen kann?

04.04.2008 09:17
Antworten
Dorry

Hallo Sheena,

Wein kannst Du einfach durch Brühe ersetzen.

Gruß Dorry

04.04.2008 15:26
Antworten
Lore789

Nimm Traubensaft.

03.09.2011 22:42
Antworten
Surina

Hallo Dorry,

ich sitze gerade hier und halte mir meinen Bauch, so habe ich mich eben mit Deinem Ragout vollgegessen. Das war sehr lecker, Dorry!

Das Tomatenmark habe ich mit milden Paprikamark vom Türken ersetzt und Creme fraiche wegen Resteverwertung 10%-igen Joghurt genommen.

Super lecker das Ragout mit dem frischen Dipp, da kann man sich ja reinsetzen.

la gon, Surina

05.10.2008 14:48
Antworten
wolyhey

Dieses Gericht ist einfach super. Es schmeckt hervorragend und ist einfach . Kann gut vorbereitet werden. Einfach genial und kommt in mein Kochbuch. Danke dafür.
LG
Wolyhey

26.08.2014 18:13
Antworten
Puschnelda

Habe heute dein Schweineragout ausprobiert: super!
Ich habe allerdings etwas mehr "Soße" gemacht.

Vielen Dank für das Rezept!

28.10.2014 13:26
Antworten
syto

Hallo Dorry,

gestern bin ich eher zufällig auf dein Rezept gestoßen und habe es heute gleich nachgekocht.Den Wein habe ich weggelassen, ansonsten ganz nach Vorgabe gekocht. Es was wirklich super lecker, macht wenig arbeit und ist auch recht günstig. Wird definitiv wiederholt !

Gruß

Syto :)

30.10.2015 18:50
Antworten
Dorry

Freut mich, vielen Dank! :-)

Gruss Dorry

31.10.2015 03:08
Antworten
Chefkoch_Heidi

Genau nach Rezept zubereitet hat es uns ausgezeichnet geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept!

LG
Heidi

29.07.2017 14:54
Antworten